www.steine-und-erden.net > 1999 > Ausgabe 6/99 > Sprengstofflose Festgesteinsgewinnung

[Die Industrie der Steine + Erden]






Sprengstofflose Festgesteinsgewinnung mit Groß-Hydraulikhämmern

Als tagebautechnische Alternative für die wirtschaftliche und umweltschonende Gesteinsgewinnung präsentierte die Krupp Berco Bautechnik GmbH anläßlich der Steinexpo '99 den Hydraulikhammer HM 4000 Marathon® in voller Aktion beim Einsatz im Steinbruch. Dieser Hammer ist das leistungsfähigste Produkt aus der Reihe Groß-Hydraulikhämmer des Essener Unternehmens, mit der der Abbau von Gesteinsressourcen auch unter strengsten Auflagen wirtschaftlich betrieben werden kann. Ursache für die zunehmend strengeren Genehmigungsverfahren insbesondere bei bergbaulichen Projekten in der Nähe von Wohnsiedlungen und in Naturschutzgebieten sind vor allem die Lärmemissionen, die bei der Verwendung von Sprengstoff entstehen. Groß-Hydraulikhämmer verursachen diese Emissionen nicht und ermöglichen den Abbau auch solcher Lagerstätten, die bei Einsatz von Sprengstoff nicht oder nur eingeschränkt nutzbar wären.Weitere Vorteile bietet die Gesteinsgewinnung mit Hydraulikhämmern in wirtschaftlicher Hinsicht: Der wesentlich gezieltere Abbau ermöglicht die selektive Gewinnung unterschiedlicher Gesteinsqualitäten innerhalb einer Lagerstätte. Auch die Qualität des gewonnenen Materials erhöht sich, denn die durch das Sprengen verursachten Mikrorisse im Gestein entfallen und der Feinanteil wird verringert. Während Bohren und Sprengen den Lade- und Transportprozeß immer wieder unterbrechen, ermöglicht der Einsatz von Hydraulikhämmern die kontinuierliche Gewinnung: Stoß- und Leerlaufzeiten beim Beschicken der Brechanlage entfallen ebenso wie der Schwerlastwagen-Verkehr. Der Einsatz von Förderbändern, die das Gestein direkt vom Abbauort transportieren, wird möglich. Abhängig von Art und Größe der Lagerstätte und des Gesteinsvorkommens sowie der jeweiligen Jahresproduktion kann die sprengstofffreie Gesteinsgewinnung mit Groß-Hydraulikhämmern wirtschaftlicher sein.Ausschlaggebend hierfür sind die hohe Verfügbarkeit und die geringen Wartungszeiten der Hydraulikhämmer mit Marathon®-System: Das als Schutzeinrichtung gegen Verschleiß eingeführte System besteht aus den Komponenten AutoControl für präzise Steuerung des Schlagkolbens und automatische Hubumschaltung, DustProtector als Staubschutzeinrichtung am unteren Teil des Hammers und ContiLube® II als automatische Schmiereinrichtung direkt am Hammer.



Hydraulikhammer HM 4000 Marathon® (Foto Krupp Berco)
Hydraulikhammer HM 4000 Marathon®
(Foto Krupp Berco)






Inhaltsverzeichnis Ausgabe 6/99 | Zurück zu unserer Homepage