www.steine-und-erden.net > 1998 > Ausgabe 6/98 > Neues Werkzeug zur Oberflächenbearbeitung

[Die Industrie der Steine + Erden]




Neues Werkzeug zur Oberflächenbearbeitung

Die Krebs & Riedel Diamantwerkzeugfabrik GmbH & Co. KG, hat ein neues Diamantwerkzeug für die Oberflächenbearbeitung von Natur- und Kunststein im Naß- und Trockenschliff entwickelt. Kennzeichnend ist, daß auf dem um seine Mittelachse rotierbar angeordneten Grundkörper die Schleifkörper am Umfang lösbar angeordnet sind. Seit 1996 sind die Werkzeuge bei namhaften Herstellern mit Erfolg im Einsatz. So soll z. B. eine mehrschichtige Fußbodenplatte im Trockenschliff bearbeitet werden. Zum Einsatz kommen zwei Schleifteller mit je 680 mm Durchmesser. Die Schleifsegmente enthalten SDA 75+ der Korngröße 30/40 US-mesh in einer spröden Wolframkarbidbindung. Die Bearbeitung erfolgt bei 3000 min-1 im Trockenschnitt, wobei jeder der Schleifteller ca. 1 mm Material abnimmt. Bei diesem Anwendungsfall hat sich auch die schwingungsgedämpft ausgeführte Konstruktion des Schleiftellers bewährt.





Inhaltsverzeichnis Ausgabe 6/98 | Zurück zu unserer Homepage