Arbeitssicherheit

VISION ZERO Checklisten jetzt auch als App erhältlich

VISION ZERO interaktiv: Mit neuen Medien schneller zum Ergebnis

Wo geht es zur VISION ZERO? Unser „Leitfaden für die Umsetzung im Betrieb“ ist der Schlüssel, um die bestehende Arbeitsschutzorganisation auf den Prüfstand zu stellen und systematisch Optimierungspotential zu erkennen. Mit sieben Erfolgsfaktoren gestalten Sie Ihre Arbeitsabläufe sicher und gesundheitsgerecht. Auf zwei Broschürenseiten je Erfolgsfaktor finden Sie eine kompakte Erläuterung und gegliederte Checklisten mit konkreten Handlungsempfehlungen. Für die Hilfe bei der Umsetzung stellt Ihnen jeder Abschnitt „Eine gute Empfehlung!“ bewährte Praxishilfen vor.

Mehr als 12.000 Exemplare der gedruckten Version erreichten bisher die Betriebe – und nun bieten zwei elektronische Versionen einen erhöhten Nutzungskomfort.

Die VISION ZERO App „Selbstcheck“

Unsere VISION ZERO-App „Selbstcheck“ führt Sie durch die sieben Erfolgsfaktoren, mit denen Sie Ihre Arbeitsabläufe sicher und gesundheitsgerecht gestalten können. Kompakte Checklisten helfen Ihnen, die Situation in Ihrem Betrieb zu bewerten und Handlungsbedarf zu erkennen.

Screenshot der App - Startbildschirm
Die App zeigt Ihnen Ihr individuelles Ergebnis.

Ganz nach Ihrem Bedarf

Sie können die Bewertung in zwei unterschiedlichen Detailgraden vornehmen und auswählen, ob Sie eine oder mehrere Führungsebenen bewerten möchten. Die App lässt Sie einen ausgewählten Erfolgsfaktor oder mehrere bearbeiten; die Reihenfolge entscheiden Sie.

Sie können die Bearbeitung unterbrechen und bei Bedarf zu einem späteren Zeitpunkt fortsetzen.

Mit der neuen VISION ZERO-App „Selbstcheck“ lassen sich die Erfolgsfaktoren anwenderfreundlich bearbeiten.

Nach der Bearbeitung gibt Ihnen die App eine Rückmeldung zu Ihrem individuellen Handlungsbedarf. Sie können optional eine PDF-Datei erzeugen lassen, die Ihr Ergebnis dokumentiert und die Sie verteilen, drucken und archivieren können.

Screenshot der App - Bildschirm nach Beendung der Checkliste
Nach der Ist-Analyse folgt eine Auswertung, die den Unternehmen wertvolle Hinweise für effektive Präventionsmaßnahmen gibt, um die „Null“ zu erreichen.

Direkt ausfüllen in der interaktiven PDF-Datei

Den gedruckten Leitfaden finden Sie seit Erscheinen als PDF-Datei. Neu ist jetzt eine interaktive PDF-Version des Leitfadens, in der Sie Ihre individuellen Ergebnisse direkt in der PDF-Datei anklicken und speichern können; so lassen sich Ihre Ergebnisse leicht dokumentieren, verteilen und drucken. Ihre Fortschritte in der Arbeitsschutzorganisation können Sie so einfach in Ihre Dokumentation einfließen lassen.

Nutzen Sie die ausfüllbare PDF-Datei für mehrere Standorte oder Bereiche Ihres Unternehmens? Dann können Sie die individuellen Daten zusammenführen und analysieren. Wie das geht, zeigt Ihnen unsere „Anleitung zur Auswertung mehrerer VISION ZERO-Checks mithilfe der Software Acrobat Pro“.

Beispiel einer PDF-Datei mit einem Ergebnis einer Checkliste
Die App erzeugt aus Ihrem individuellen Ergebnis eine PDF-Datei, die Sie per Mail versenden und am Computer verteilen oder weiterverwenden können.

Download-Angebote

VISION ZERO-Leitfaden für die Umsetzung im Betrieb als interaktive PDF-Datei

Anleitung zur Auswertung mehrerer VISION ZERO-Checks mithilfe der Software Acrobat Pro

App „Selbstcheck“ für Android-Geräte in GooglePlay

App „Selbstcheck“ iOS-Geräte in iTunes

Peter Schrandt, BG RCI

Fachlich auf höchstem Niveau: Die VISION ZERO Konferenz auf der A+A 2017

Auf der A+A in Düsseldorf fand der Internationale Kongress für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, der traditionell von der Bundesarbeitsgemeinschaft für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit e. V. (Basi)ausgerichtet wurde, besondere Beachtung. „Wir haben einen sehr spannenden A+A-Kongress erlebt“, lautet das Fazit von Basi-Geschäftsführer Bruno Zwingmann. „Wir konnten erstmals neue Personengruppen, die sich für Arbeitsschutz interessieren, beim Kongress begrüßen – zum Beispiel die Schwerbehindertenvertretungen, die auf dem Kongress auch die Gründung eines Dachverbandes diskutiert haben.“ Rund 5.000 Kongressbesucher strömten insgesamt während der vier Messetage in das CCD Congress Center Süd, um sich über das vielfältige Themenspektrum zu informieren. Begleitet wurde der A+A-Kongress von der hochrangig besetzten VISION ZERO Konferenz der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) und der Internationalen Vereinigung für Soziale Sicherung (ISSA).

Einen ausführlichen Rückblick auf die A+A und den Kongress finden Sie in unserem VISION ZERO Sonderheft, das Sie mit dieser Ausgabe der STEINE+ERDEN erhalten haben.


 
Weitere Informationen