Industrienachrichten

Willkommenslotsen für betriebliche Integration von Flüchtlingen

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) fördert sog. Willkommenslotsen an Kammern und sonstigen Organisationen der Wirtschaft zur Unterstützung kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) bei der Integration von Flüchtlingen in Arbeit und Ausbildung. Seit dem Programmstart im März 2016 sind derzeit 150 Willkommenslotsen an 96 Kammern und anderen Organisationen der Wirtschaft bundesweit erfolgreich im Einsatz: Sie konnten rund 1.500 Vermittlungen von Flüchtlingen in kleine und mittlere Unternehmen erreichen. So konnten 809 Flüchtlinge in Praktika, 144 in Hospitationen und 235 in Einstiegsqualifizierungen vermittelt werden. 246 Flüchtlinge konnten mit Hilfe der Willkommenslotsen aber auch direkt eine duale Ausbildung beginnen. 137 Flüchtlinge haben durch das Programm Beschäftigung bei kleinen und mittleren Unternehmen gefunden. Bundeswirtschaftsminister Gabriel hierzu: „Diese sehr guten Vermittlungsergebnisse zeigen, dass die Willkommenslotsen einen wichtigen Beitrag bei der betrieblichen Integration von Flüchtlingen leisten. Die individuelle Beratung der Unternehmen durch die Willkommenslotsen und der persönliche Kontakt zwischen Betrieben und Flüchtlingen stellen oft die Weichen für die zukünftige betriebliche Integration.“

Wichtiger Beitrag zur Willkommenskultur

Die Willkommenslotsen wecken bei Unternehmen die Bereitschaft, Flüchtlinge in Praktika, Ausbildungs- oder Arbeitsverhältnisse zu nehmen und damit zu integrieren. Darüber hinaus unterstützen sie die Unternehmen auch bei der Besetzung der offenen Arbeits- und Ausbildungsstellen mit Flüchtlingen und zur Etablierung und Weiterentwicklung der Willkommenskultur.

Menschen verschiedener Ethnien an einem Tisch
// Frank Gaertner Fotolia
 
Weitere Informationen