Technik

Querschneidkopffräsen MB-R von MB Crusher

Stark in allen Bereichen

MB Crusher, Hersteller von Backenbrecher- und Sieblöffeln, erweitert sein Angebot mit einer Neuentwicklung: die Querschneidkopffräsen MB-R. Es sind drei Modelle erhältlich, für Bagger von 6 bis 35 Tonnen.

Geeignet sind sie für die Steinbearbeitung, Ebnung von Betonoberflächen, Abgrabungen in Steinbrüchen, Tunnelling, erschütterungsarme Abbrüche und Asphalt- und Betonauffräsungen im Straßenbau. Wegen ihrer Präzision und reduzierter Größe, der erschütterungsarmen und lärmreduzierten Arbeitsweise, sind sie besonders geeignet für Anwendungen in dicht besiedeltem Gebiet und auf kleinen Baustellen, auf denen große Anlagen nur mit Schwierigkeit arbeiten könnten. Mit niedrigem, durchkonstruiertem Schwerpunkt, welcher das allgemeine Gleichgewicht des Trägergerätes und den Druck auf den Baggerarm stark verringert und so folgerichtig zu einer deutlichen Reduzierung aller Schwingungen im Prozess führt. Die Querschneidkopffräsen sind die einzigen in der Welt, die das patentierte System „direct drive twin motor system“ montieren, um eine differenzierte Kraftverteilung auf die zwei Trommeln zu erlauben.

Robust und zuverlässig

Für den Fall, dass Materialien von verschiedenen Härten bearbeitet werden, passen sich die MB-Fräsen an und entwickeln verschiedene Schneidkräfte je nach Materialfestigkeit: Das bedeutet höhere Stabilität und Reduzierung der Schwingungen auf dem Baggerarm. Die Fräsen sind leistungsfähig sowohl auf Naturmaterialien (Felsblöcken, Steinen, vereister Boden), als auch auf Putzen und Vorsatzschalen. Auf vielen Baustellen bereits getestet, haben sie u.a. überzeugende Ergebnisse in Tunnelgrabungen geliefert. Die verwendeten Materialien gewähren eine hohe Lebensdauer der Fräsen, selbstverständlich auch bei täglichem Einsatz unter extremsten Bedingungen. Außerdem reduziert das hydraulische Sondersystem MB die Öltemperatur durch einen Kühlungseffekt, was wiederum das Trägergerät schont.

Querschneidkopffräsen
Die Fräsen passen ihre Schneidkräfte dem Material an.
 
Weitere Informationen