Technik

Renault-Getriebe Optidriver Xtrem für harte Einsätze

Die Fahrzeuge der Baureihe K von Renault Trucks können zukünftig mit dem automatisierten Getriebe Optidriver Xtrem ausgestattet werden. Mit einer an harte Einsatzbedingungen angepassten Schaltung und einer Zugkraft von bis zu 120 Tonnen in allen Situationen eignet sich Optidriver Xtrem besonders für den Einsatz in Bergwerken und im Tagebau, schwere Transporte sowie schwierige Erdarbeiten. In Deutschland ist das Getriebe seit September erhältlich. Das robuste Getriebe verfügt über eine Eingangswelle mit sechs statt vier Verzahnungen sowie speziellen Zahnrädern, deren Größe und Wärmebehandlung gezielt konfiguriert wurden, um für eine erhöhte Robustheit zu sorgen. Außerdem ist es mit einer Zugkraft von bis zu 120 Tonnen ausgestattet und besitzt ein spezifisches, an die Nutzlast des Fahrzeugs gekoppeltes Schaltprogramm, das mithilfe eines Sensors die Nutzlast kontinuierlich berücksichtigt und mit dem die Schaltung individuell an jede Situation angepasst werden kann.

Weniger Kraftstoffverbrauch

So bietet Renault Trucks seinen Kunden, deren Fahrzeuge unter widrigen Bedingungen eingesetzt werden, ein automatisiertes Getriebe mit allen seinen Vorzügen hinsichtlich Fahrkomfort und Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs an. Außerdem verbessere Optidriver Xtrem die Geländetauglichkeit der Fahrzeuge und damit die Sicherheit in der Arbeitsumgebung, lässt Renault Trucks verlauten. Für die Fahrgestellvarianten Heavy und XTrem des Skw-Modells „K“ wird das neue Getriebe zur Standardausstattung gehören.

Lkw im Steinbruch
Optidriver Xtrem wurde für den Renault Truck K entwickelt,  um unter schweren Einsatzbedingungen für höhere Robustheit zu sorgen.
 
Weitere Informationen