Arbeitssicherheit

Mobiles Lichtsystem für den Industriebereich

Kabellos leuchten

Exin Light, vertrieben von KSE-Lights, ist eine neuartige mobile Arbeitsleuchte, die netzunabhängig betrieben werden kann. Dieses System ist interessant, wenn keine Energieversorgung an einem Einsatzort zur Verfügung steht, aber dennoch eine gute Ausleuchtung notwendig ist.

Der Aufbau dieser Leuchten ist einfach und schnell zu bewältigen. Eine flexible Positionierung ist durch umfangreiches Zubehör fast überall möglich. Exin Light ist erhältlich in vier verschiedenen Modellvarianten, die sich durch unterschiedliche Leuchtköpfe, Betriebszeiten und Lichtströme auszeichnen. Ihr Markenzeichen ist ein extrem robustes Gehäuse und ihre Wasser- und Staubdichtigkeit (IP65). Der Leuchtkopf ist bis zu 60 Grad neigbar. Ein Modell ist auch als EX-geschützte Variante erhältlich. Die Leuchten können entweder an 230 Volt 50Hz AC oder an 12 und 24 Volt DC Spannungsquellen (z.B. in Fahrzeugen) aufgeladen werden. Bei einer Betriebszeit von bis zu 48 Stunden ist ein Einsatz auch während des Ladevorgangs möglich. Mit einem Leuchtenlichtstrom von bis zu 2.400 Lumen bieten die Exin Lights eine extrem gute Ausleuchtung des Arbeitsbereiches. Einsatzgebiete sind u.a.:

Zwei Leuchten
Exin Lights sind vielseitig im Industriebereich einsetzbar.

Helmleuchten der MX-Serie nun mit Ortungssystem

Sowohl während des Arbeitsbetriebs als auch in Notfallsituationen ist es wichtig, dass alle betroffenen Personen miteinander in Kontakt stehen, geortet und alarmiert werden können. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden ist es möglich, alle Helmleuchten-Modelle der MX-Serie von KSE-Lights mit einem integrierten Echtzeit-Lokalisierungsempfänger auszustatten, welcher Personen kontinuierlich, lückenlos und metergenau unter und über Tage orten kann. Des Weiteren ist es möglich, mit Hilfe dieses aktiven Transponders eine sogenannte kontaktlose Personenerfassung durchzuführen, um Personen in vordefinierten Bereichen ein- und auszubuchen. Die Technik lässt sich in Brand- und Rettungskonzepte einbinden und ist erweiterbar um Systeme zur Fahrzeugortung, Telefonie, Videoüberwachung, Zugangskontrolle, Sensorik und Datenübertragung. Sie wird über Schnittstellen in bestehende Systeme integriert und dem Anwender über eine Softwareplattform visualisiert.

Mobile LED-Fahrzeug- und Arbeitsbeleuchtung

Die LED-Fahrzeugleuchten der CL-Serie wurden für den Einsatz auf Baumaschinen, Geländefahrzeugen und Rettungswagen entwickelt. Zusätzlich finden sie auch ihren Einsatz als Maschinenleuchten, die fest oder, mit Hilfe eines Magneten, flexibel montiert werden können. Durch ihr robustes Aluminium-Druckgussgehäuse und das extrem stabile Sicherheitsglas sind sie zum einen wetterfest und zum anderen gut gegen Stöße und Steinschläge geschützt. Die verbaute Elektronik hat eine variable Eingangsspannung von 9-33 V DC und ist somit auf nahezu allen Fahrzeugtypen einsetzbar. Des Weiteren sind LED und Elektronik vibrationsresistent und können allen Erschütterungen standhalten. Ein großer Vorteil ist die Lebensdauer der LEDs, die bei diesen kompakten Leuchten durchschnittlich 30.000 Stunden beträgt.

Helmleuchten-Modell
Helmleuchten-Modelle der MX-Serie können mit einem integrierten Echtzeit-Lokalisierungsempfänger ausgestattet werden.
 
Weitere Informationen