Technik

SBM-Mischanlage in luftigen Höhen

Bis Ende Oktober 2014 wurde die Sanierung einer der eindrucksvollsten Autobahnbrücken der Schweiz, das Viadukt de Chillon bei Villeneuve, mithilfe eines neu entwickelten Verfahrens der Baufirma Walo Bertschinger realisiert. Eine mobile Mischanlage von SBM Mineral Processing vom Typ Specimix liefert dazu 1.500 m³ UHPC (Ultra High Performance Concrete). Die drittlängste Brücke der Schweiz ist mit 2.100 m Länge in einer Höhe von bis zu 50 Metern eine bautechnische Herausforderung für alle beteiligten Firmen. Das Bauunternehmen Walo Bertschinger, Zürich, beauftragte SBM als einen der wenigen Betonanlagenbauer mit umfangreicher Erfahrung im Bereich UHPC. „Durch unsere erfolgreichen Einsätze für Fundamente von Windkraftanlagen und im Fertigteilwerk-Bereich haben wir uns europaweit einen Namen als zuverlässiger Qualitätshersteller für UHPC-Anlagen gemacht“, kommentieren Ing. Gerhard Gschwandtner und Ing. Helmuth Neubacher den Zuschlag.

Mobilität und Hightech

Mit einer abgestimmten Logistik lieferte die Specimix direkt von der Brücke innerhalb von 4 Wochen eine Gesamtmenge von ca. 1.500 m³ UHPC. Dazu konnten sowohl Gesteinskörnung und Bindemittel per Tankfahrzeug angeliefert und in Arbeitssilos eingeblasen, wie auch die Stahlfasern per Anlagenkran eingebracht werden. Der produzierte Dünnschichtbeton, mit extrem hohem Stahlfaseranteil, wurde in einer nur 50 mm starken Tragschicht inklusive Armierung aufgebracht. Die Anlage verfügt über eine Leistung von 18 m³/Stunde und eine Mischzeit von 10 Minuten je Mischung.

 
Weitere Informationen