Technik

Dreiseitenkipper von Dautel

Nach hinten, zur Seite

Auf der IAA in Hannover stellte Dautel seine überarbeiteten Dreiseitenkipper DK 3 und DK 4 für Drei- und Vierachsbaufahrzeuge in den Mittelpunkt seiner Präsentation. Gezeigt wurden die Dreiachskipper DK 3.49 auf MB AROCS und MAN TGS in unterschiedlichen Ausstattungen und Verbesserungen.

Weitere Dautel-Kipper präsentierte Daimler auf seinem IAA-Messestand. Dies sind zum einen der nutzlaststarke Dautel-Vierachskipper DK 4.56  auf einem AROCS 4145 K, 8x4. Mit einem Eigengewicht von nur 3.180 kg bietet der Kipper eine Nutzlast, die in dieser Klasse ihresgleichen sucht. Auch beim zweiten Exponat, dem Aluminium-Dreiseitenkipper auf einem Sprinter mit 3,5 t, steht die Nutzlast im Fokus. Durch Hilfsrahmen und Kippbrücke, die nun beide aus Aluminium gefertigt sind, ergibt sich ein sehr geringes Eigengewicht. Dautel hat seine DK-Baureihe, den Dreiseitenkipper für Drei- und Vierachsfahrgestelle, weiterentwickelt. So verfügt der DK 3/DK 4 über deutlich mehr Nutzlast, eine robustere Bauweise, eine bessere und sicherere Bedienung sowie über einen optimierten Korrosionsschutz.

Robuster Kipperboden mit neuer Verrippung

Produktionsanlagen, wie die Roboterschweißanlage, ermöglichen eine präzisere Fertigung sowie die Darstellung komplexer Arbeitsgänge zur Verbesserung des Kipperbodens. Mit ca. 50% Spantendichte erhielt dieser eine eng stehende Verrippung. Die Spanten sind zudem komplett geschlossen und durchgeschweißt, was eine hohe Stabilität und lange Lebensdauer gewährleistet. Dank der Gesamtkonstruktion erreichten die Dautel-Ingenieure eine Gewichtsreduzierung, je nach Modell um bis zu 200 Kilogramm.

Palettenbreiter Aufbau mit optimierter Ladungssicherung

Bei Dreiseitenkippern hat das Thema Ladungssicherung zunehmend an Bedeutung gewonnen. Durch die Innenbreite von 2.420 Millimetern und damit palettengerechter Belademöglichkeit lassen sich die DAUTEL-Dreiseitenkipper nicht nur für Schüttgut, sondern auch für den Transport anderer Baustoffe einsetzen. Voraussetzungen: entsprechende Ladungssicherungselemente und ein Aufbau, der die auftretenden Kräfte aufnehmen kann. DAUTEL erfüllt beide und stattet seine Dreiseitenkipper daher mit einem Kombizertifikat aus, das die Aufbaufestigkeit und die Ladungssicherungseignung bescheinigt. Auch die DAUTEL eigenen, optionalen Zurrösen bieten optimale Voraussetzungen für eine gute Ladungssicherung. Die ausklappbaren Ösen sind weit außen montiert und damit auch von außen bedienbar, bieten hohe Festigkeit und ein großes Abstandsmaß zwischen den Ösen. In den Kipperboden sind die

Zurrösen flächenbündig eingelassen. Schmutzreste können nicht an den Ösen hängen bleiben. Zudem bestechen die Ösen durch einfache Bedienung: Ein leichter Druck genügt, um die Stahlösen aus dem Boden auszuklappen. Die hochfesten Zurrösen sind in zwei Ausführungen mit 4,0 Tonnen und 8,0 Tonnen Zugkraft erhältlich.

Dreiachs-Kipper
Kann das Schüttgut zu drei Seiten entladen: der Dreiachs-Kipper DK 3.49.
 
Weitere Informationen