Arbeitssicherheit

Neu vorgestellt: BG RCI-Praxishilfe „Arbeitsschutz mit System“

Systematischer Arbeitsschutz als Erfolgsfaktor

Effizient organisierter Arbeitsschutz wird als Wettbewerbsfaktor immer wichtiger. Schließlich hängen Produktivität und Qualität entscheidend von der Gesundheit und Motivation der Menschen ab, die im Betrieb arbeiten. Im Spannungsfeld zwischen Kundenanforderungen und Rechtspflichten können die betrieblichen Abläufe nur störungsfrei vonstattengehen, wenn Sicherheit und Gesundheitsschutz praxisgerecht berücksichtigt werden.

Systematischer Arbeitsschutz und wirksame Arbeitsschutzmanagementsysteme versprechen dabei den größten Nutzen. Heute hat sich die Erkenntnis durchgesetzt, dass sich dadurch Sicherheit und Gesundheit im Betrieb nachhaltig verbessern lassen. Planmäßiges systematisches Handeln im Arbeitsschutz vermeidet Kosten als Folge von Unfällen und Erkrankungen und wirkt sich positiv auf die Leistungsbereitschaft der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus.

Gleichzeitig erhöht ein Arbeitsschutzmanage­mentsystem (AMS) die Rechtssicherheit für die Führungskräfte des Unternehmens und trägt zu einem positiven Firmenimage bei. Ein im Betrieb eingeführtes AMS wird immer öfter auch ein Kriterium für Kunden bei der Auftragsvergabe, da eine größere Bereitschaft zur Einhaltung von Regeln anzunehmen ist und somit ungestörte Betriebsabläufe zu erwarten sind. Systematischer Arbeitsschutz hat auch im Vorschriftenwerk seinen Niederschlag gefunden.

Mann mit Helm in Baggerkabine
Sichere Arbeitsplätze sorgen bei den Beschäftigten für höhere Motivation – und machen damit das Unternehmen erfolgreicher. // Kzenon - fotolia.com

So fordert das Arbeitsschutzgesetz eine geeignete Organisation, die Einbindung des Arbeitsschutzes in die betrieblichen Führungsstrukturen, eine Gefährdungsbeurteilung, die Übertragung von Aufgaben an geeignete Mitarbeiter und deren Unterweisung. Verlangt wird auch, die erforderlichen Maßnahmen zu überprüfen, anzupassen und dabei eine Verbesserung von Sicherheit und Gesundheitsschutz anzustreben. Die einschlägigen Vorschriften machen allerdings keine konkreten Vorgaben, wie die Forderungen nach systematischem Arbeitsschutz im Unternehmen umgesetzt werden können.

Das sichert einerseits die Gestaltungsspielräume für die Unternehmen, aber andererseits stellt sich manchem die Frage, wie systematischer Arbeitsschutz so in die Praxis umgesetzt werden kann, dass er ohne unnötige Bürokratie möglichst Hand in Hand mit den betrieblichen Abläufen berücksichtigt werden kann. Hier bietet die neue Praxishilfe „Arbeitsschutz mit System“ der BG RCI eine geeignete Lösung. Sie erleichtert es den Verantwortlichen, den Arbeitsschutz mit geringem Aufwand in alle Ebenen und Prozesse ihres Unternehmens zu tragen. Praxisgerecht und zeitsparend vorgehen

Die Sicherheits- und Gesundheitsarbeit besser zu organisieren und in die betriebliche Organisation konsequent einzubinden, ist eine lohnende Investition, die sich nach Erfahrungen vieler Betriebe meist schon bald rechnet. Den größten Erfolg verspricht dabei ein systematisches Vorgehen, bei dem erkannte Verbesserungsmöglichkeiten gezielt angegangen werden. Dies ist mit der Praxishilfe „Arbeitsschutz mit System“ auf einfache und zeitsparende Weise möglich. Die Praxishilfe ermöglicht im Betrieb einen Selbstcheck zum Arbeitsschutzmanagement und enthält eine Vielzahl bewährter und leicht anwendbarer Arbeitshilfen. Sie gibt dadurch Anstöße für eigene betriebsspezifische Lösungen. Auf diese Weise können die Organisationspflichten im Arbeitsschutz eigenverantwortlich so erfüllt werden, wie es für den Betrieb zweckmäßig ist. Gleichzeitig werden mit der Anwendung der Praxishilfe betriebliche Abläufe und die Unternehmenskultur insgesamt verbessert.

Modular aufgebaut

Die neue BG RCI-Praxishilfe „Arbeitsschutz mit System“ gliedert sich in fünf übersichtliche Kapitel:

  1. Führen und Organisieren
  2. Risiken beurteilen und vermeiden
  3. Beschäftigte einbinden
  4. Abläufe festlegen
  5. Bewerten und Verbessern

Die Kapitel orientieren sich an den betrieblichen Prozessen und umfassen die wesentlichen Aspekte des Arbeitsschutzes. Jedes Kapitel gliedert sich in mehrere Abschnitte, in denen verwandte Themen zusammengefasst sind. Der modulare Aufbau erlaubt es, die einzelnen Themen jeweils so intensiv zu bearbeiten, wie dies für den Betrieb sinnvoll ist.

Ordner
Übersichtlich und modular aufgebaut: die Praxishilfe-Broschüre der BG RCI.

In drei Schritten zum Arbeitsschutzmanagement

In einem ersten Schritt wird anhand von wenigen leicht verständlichen Fragen und ergänzenden Hinweisen zu jedem Thema innerhalb kürzester Zeit erkennbar, welche Verbesserungen bei Sicherheit und Gesundheitsschutz möglich sind. So lässt sich beurteilen, ob die bisherigen Maßnahmen für den eigenen Betrieb ausreichen. Prioritäten und Handlungsbedarf werden deutlich.

In einem zweiten Schritt werden geeignete Aktionen und Maßnahmen in einem Maßnahmenplan festgelegt. Dazu bestimmt man Arbeitshilfen, Person und Termin. Zur leichteren Umsetzung der Aktionen und Maßnahmen enthält die beiliegende CD-ROM eine Vielzahl von Arbeitshilfen in Form von Vordrucken, Aushängen, Anleitungen, Übersichten, Infoblättern und praxisbewährten Beispielen. Wer sich näher mit einem Thema beschäftigen will, findet zudem in jedem Abschnitt Informationsquellen zu einschlägigen Regelwerken, Schriften, Medien oder zu weiterführender Literatur. Im letzten Schritt werden die Unterlagen zum jeweiligen Thema gesammelt. Hierzu enthält jeder Abschnitt Vorschläge zur Dokumentation. Der Nutzer legt die ausgewählten Arbeitshilfen und andere wichtige Unterlagen zu jedem Abschnitt mithilfe vorbereiteter Registerblätter im Praxishilfe-Ordner ab oder speichert sie elektronisch, nach Abschnitten gegliedert. So entsteht mit geringem Aufwand eine individuelle Dokumentation über das Arbeitsschutzmanagement des Betriebs. Dies hilft, die für Sicherheit und Gesundheitsschutz wichtigen Prozesse zu steuern. Das Handeln im Arbeitsschutz bleibt dadurch stets nachvollziehbar.      

Dr. Andreas Grimmeiß, BG RCI

 
Weitere Informationen

Die neue BG RCI-Praxishilfe „Arbeitsschutz mit System“ ist unter

Übersichtlich und modular aufgebaut: die Praxishilfe-Broschüre der BG RCI.
">medienshop.bgrci.de
zu beziehen.