Technik

Seilbagger von Sennebogen bewährt sich in der Kiesgewinnung

Heavy Duty mit mächtig Biss

In der Kiesgrube Wundschuh nahe Graz arbeitet ein SENNEBOGEN 6130 HD im Schleppschaufeleinsatz. In einer Abbautiefe bis zu 13 Metern gilt es dort extrem harte Schichten zu durchdringen – Grund genug für die Firma Gral Schotter, einen Seilbagger dieser Größe und Leistung darauf anzusetzen. Beeindruckende 354 kW leistet der Dieselmotor im Sennebogen 6130 HD. Zwei Winden bieten jeweils 30 Tonnen maximale Zugkraft; vereint mit dem starken Raupenfahrwerk und Servicefreundlichkeit entspricht die Maschine voll den Anforderungen.

Auch an den Bediener wurde gedacht

Ausgestattet mit einer 4,5 Kubikmeter fassenden Schleppschaufel von Rädlinger HS und dem 30-Meter-Ausleger lassen sich mit dem Seilbagger rund 280 Tonnen Kies pro Stunde gewinnen. Dynamische Belastungen steckt er klaglos weg: Mit seiner enormen Standfes­tigkeit und voreinstellbaren Freifallgeschwindigkeit eignet sich der 6130 HD bestens für den Schleppschaufelbetrieb.

Neben der hohen Leistung und robusten Bauweise überzeugt der Heavy-Duty-Bagger auch durch einfache Bedienung und hohe Servicefreundlichkeit.

Für den Fahrer bietet die Komfortkabine namens „maXcab“ ein angenehmes, ergonomisches Arbeitsumfeld; zusätzliche Kameras gewährleisten beste Rundumsicht und ein Plus an Sicherheit im täglichen Betrieb.

Seilbagger
Im Kieswerk Wundschuh nahe Graz schürft ein Seilbagger 6130 HD von Sennebogen bis zu 13 Meter tief.
 
Weitere Informationen

sennebogen-Logo