Technik

Handschmeichler

Die „RollerMouse Red“, die das aus den USA stammende Unternehmen Contour Design auf der A+A 2013 vorgestellt hat, ist ein sogenanntes zentrales Eingabegerät. Mittig vor der PC-Tastatur platziert, kann die Maus mit beiden Händen bequem und entspannt bedient werden. Ein griffiger, mit sieben hochsensiblen Sensoren bestückter Rollstab steuert den Cursor auf dem Bildschirm. Die zentrale Positionierung entlastet Hände, Arme, Schultern und Nacken spürbar; Verspannungen und Schmerzen, verursacht durch stundenlange Mausarbeit, können vermieden oder gelindert werden.

Normale Mäuse sind nicht ergonomisch

„Dass man eine herkömmliche Maus durch Veränderungen der Form wirklich ergonomisch machen kann, ist ein Irrtum“, sagt Björn Rosander, General Manager von Contour Design Europe aus Kopenhagen. „Es ist wie mit einer Zigarette: Die wird durch einen Filter ja auch nicht gesund.“ Das grundlegende Problem sei, dass die Maus heute völlig anders benutzt wird, als ursprünglich vorgesehen. Sie stammt aus Zeiten, als nahezu alles am Bildschirm über Tastaturbefehle gesteuert wurde. Da war das gelegentliche Klicken mit einer Maus ein echter Fortschritt. „Heute haben sich die Rechner und Nutzeroberflächen so verändert, dass man ständig die Maus benutzen muss. Dafür ist sie aber überhaupt nicht geeignet“, sagt der Ergonomie-Experte. Die Folge: Verspannungen sowie schmerzhafte Erkrankungen wie Sehnenscheidenentzündungen, Karpaltunnel- und RSI-Syndrom. Krankheiten, die in vielen Ländern als Berufskrankheit anerkannt sind.

Getestet und für gut befunden

Kann die RollerMouse Red wirklich Schluss damit machen? Eine Studie der Harvard-Universität zumindest weist das nach: Computerarbeit mit der RollerMouse ist ihr zufolge mit deutlich weniger Muskelanstrengung in Armen und Fingern verbunden. Das ermöglicht eine neutralere Haltung von Schulter, Handgelenk und Hand, als die Arbeit mit anderen Zeigegeräten. Die Autoren der Studie erklärten, dass Geräte wie die RollerMouse einen positiven Effekt auf die Haltung von Händen und Armen haben, während andere Geräte, die nicht-neutrale Haltungen erzeugten, zu einem höheren gesundheitlichen Risiko führen können.

Die RollerMouse RED ist seit Herbst dieses Jahres auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz in ausgewählten Fachgeschäften erhältlich. Firmen, die ihren Mitarbeitern einen gesünderen Arbeitsplatz bieten möchten, können sich ein Testgerät bestellen und es zwei Wochen lang kostenlos und unverbindlich ausprobieren.

rollermouse
Mittendrin statt rechts daneben: Die RollerMouse Red von Contour Design kann durch ihre neuartige Ergonomie Erkrankungsrisiken reduzieren.
 
Weitere Informationen