Technik

Powerscreen XH320X beeindruckt Crush Ltd

Der erste Prototyp des Ende 2012 eingeführten neuen Prallbrechers Power-screen XH320X wurde für umfangreiche Tests an Crush Ltd im Vereinigten Königreich geliefert. Crush Ltd ist ein in Südwales ansässiges, auf Brechen und Sieben spezialisiertes Unternehmen und Kunde des Powerscreen-Händlers Blue Group. Um schnell und effektiv auf die Brech- und Sortieranforderungen seiner Kunden reagieren zu können, besitzt und betreibt das Unternehmen eine umfangreiche Auswahl von Anlagen.

Ben Sherratt, OperationsDirector bei Crush, sagte: „Wir haben die XH320X neun Monate getestet und sind von ihrer Leistung begeistert. Wir haben die Maschine mit einer Vielzahl von Applikationen getestet, unter anderem mit recyceltem Asphalt, Kalkstein und Grobsandstein. Durch die Leistung der XH320X-Testmaschine sowie die Ein-

beziehung unserer Erfahrungen aus Kundensicht konnten beim Design die unterschiedlichen Applikationen berücksichtigt werden, denen Auftragsunternehmen gegenüberstehen. Dies führte zu einem vielseitigerem Design, das dem Flexibilitätsbedarf von Lohnbrechunternehmen entgegenkommt und uns dazu bewogen hat, eine der ersten Produktionsanlagen zu erwerben.“

Grobsandstein

Um die Stärke und Belastbarkeit des Plattenbandförderers, des Hammers und des Rotors der Maschine zu testen, wurde die Maschine zuerst mit hochabrasivem Grobsandstein beschickt. Bei dieser Anwendung produzierte der Prallbrecher XH320X 180 Tonnen pro Stunde und hatte einen konsistenten Ausstoß von 8000 Tonnen pro Woche. Ben Sherratt sagte: „Als wir mit der Verarbeitung von gemischtem recyceltem Asphalt begannen, zeigte die Maschine, was wirklich in ihr steckte. Die XH320X bewies auch bei dieser Anwendung ihre Leis­tungsfähigkeit durch einen sehr guten, gleichbleibenden Zerkleinerungsgrad, insbesondere bei einer Korngröße von kleiner zehn Millimetern mit einer durchschnittlichen Produktionsmenge von 4000 Tonnen pro Woche - also durch eine hervorragende Zerkleinerung des Ausgangsmaterials bei hoher Endproduktausbeute und der richtigen Korngröße.“

Bei der Entwicklung des XH320X wurde ein vollkommen unabhängiges Vorsieb mit Hydraulikantrieb integriert. Damit wird die Entfernung von Feinkorn optimiert und die Kunden freuen sich über geringere Verschleißkosten für die Brechkammer. Zusätzlich zum unabhängigen Vorsieb wurde die Maschine mit einem hydraulisch klappbaren Seitenband von 3,7 Meter Haldenhöhe ausgestattet. Außerdem wurde die Aufgabekapazität durch Hinzufügen von Trichtererweiterungen erhöht, die ebenfalls für den Transport hydraulisch eingeklappt werden können. Der neue Trichter verfügt über hydraulische Sicherungsbolzen, die einen raschen Aufbau ermöglichen und das manuelle Anbringen von Keilen überflüssig machen.

Der XH320X verfügt über ein Produktförderband in voller Länge, das sich ideal für den Einsatz im Steinbruch eignet , sowie über einen optionalen Rinnenabzug unter dem Brecher für das Recycling von Materialien, die Stähle enthalten können. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, ein hydraulisch klappbares verlängertes Produktförderband hinzuzufügen, wodurch sich die Haldenhöhe auf vier Meter erweitern lässt.

Prallbrecher
Die XH320X wurde mit hochabrasivem Grobsandstein getestet.

Die neue Grobsiebanlage Warrior 1400X

Damian Power, Global Product Director von Powerscreen, erklärte: „Die neue

Powerscreen Warrior 1400X, die auf dem zuverlässigen Fundament unseres in dieser Klasse von Grobsiebanlagen marktführenden Modells Warrior 1400 basiert, bietet eine höhere Leistung bei niedrigeren Betriebskosten und einfacherer Wartung.“

Die 1400X wurde für wirtschaftliches Arbeiten entwickelt und bietet bei reduzierter Motordrehzahl und verbesserter Hydraulik einen um ungefähr bis 15 Prozent geringeren Kraftstoffverbrauch im Vergleich zum Vorgängermodell.

Weitere Verbesserungen der Warrior 1400X bestehen in vielseitigeren Anwendungsmöglichkeiten und optimierten Designspezifikationen wie einem um 50 Prozent (von 4° auf 6° Grad) erhöhten Siebneigungsbereich. Die Standard-Haldenkapazität aller Förderbänder wurde um 25 Prozent erhöht. Mit den optional erhältlichen Erweiterungen Fahrgestellanhebung und Teleskop-Seitenband hat sich die Haldenkapazität für Fein- und Mittelkorn im Vergleich zur Standard-Warrior 1400 jedoch mehr als verdoppelt.

Darüber hinaus zeichnet sie sich durch kürzere Rüst- und Abschaltzeiten als das Vorgängermodell aus, was insbesondere für Auftragsunternehmen von Vorteil sein wird. Zu den Wartungseigenschaften gehören eine Siebkastenanhebung und die einzigartige Fähigkeit, das Sammelband anzuheben. Die optimale Rinnenkonstruktion in Verbindung mit dem neuen, unter der Wanne ausziehbaren Aufgeber verringern das Verschütten sowie die Ansammlung von gefährlichem Material in der Nähe der Maschine.

Durch das als Standardausstattung vorhandene Kettenfahrwerk mit zwei Fahrstufen präsentiert sich die Warrior 1400X mit verbesserter Mobilität. Im ochgeschwindigkeitsmodus mit automatischem Motordrehzahl-Hochlauf ist die 1400X die schnellste Anlage mit Raupenfahrwerk in ihrer Klasse. Die Warrior kann mit einem Vier-Zylinder-Dieselmotor Tier 3/Stufe 3A Caterpillar C4.4 ATAAC, der 90 kW (120 PS) bei 1800 U/min erreicht, oder einem 4-Zylinder-Dieselmotor Tier 4i/Stufe 3B Caterpillar C4.4 ausgestattet werden (82 kW (110 PS) bei 1800 U/min).

Grobsiebanlage
Im Hochgeschwindigkeitsmodus ist die 1400X nach Herstellerangaben die schnellste Anlage mit Raupenfahrwerk in ihrer Klasse.
 
Weitere Informationen

kölsch-Logo

Powerscreen-Vetrieb Süd:

Jürgen Kölsch GmbH

Wildspitzstrasse 2

87751 Heimertingen

T +49 8335 9895-0

info@koelsch.ws

www.koelsch.ws


 
Weitere Informationen

powerscreen-Logo

Powerscreen-Vetrieb Nord:

C. Christophel GmbH

T +49 (0) 451 8 99 47-0

mail@christophel.com

www.christophel.com