Technik

Bis zu 100 Tonnen Tragfähigkeit auf fünf Achsen

Trägerchassis für Mobilkran made by Paul

Geht es um Mercedes-Benz-Fahrgestell-umbauten für Mobilkran-Trägerfahrzeuge der höchsten Gewichtsklassen, setzen Hersteller mobiler Kranaufbauten auf die Spezialisten der Paul Nutzfahrzeuge GmbH. Ein Beispiel ist das Chassis für den Roadmaster 5300 aus dem Programm von Terex Cranes. Fünf dieser Fahrgestelle hat Terex jetzt erhalten. Der hochmoderne Roadmaster ist als „Ein-Mann-Kran“ einsetzbar und verfügt über das speziell entwickelte YX-Abstützrahmenkonzept von Terex Cranes, das höchste Stabilität gewährleistet.

Als Basis für den Mobilkran-Aufbau mit einer Gesamtlänge von 13.250 Millimetern, dessen Endmontage bei Terex Cranes in Zweibrücken erfolgt, dient ein Euro-5-Serienfahrgestell des Typs Actros 4148 8x4. Bei Paul Nutzfahrzeuge in Passau entsteht daraus in nur sechswöchiger Umbauzeit ein Fünfachs-Fahrgestell mit der Bezeichnung Mercedes- Benz Actros 5548 10x4/6, das bei einem Leergewicht von 12,6 Tonnen ein technisch zulässiges Gesamtgewicht von 54 Tonnen auf die Waage bringen darf und mit einer Anhängelast von 18 Tonnen aufwartet. Damit steuert es den mobilen Kranaufbau mit einer Straßengeschwindigkeit bis 80 km/h sicher auf eigener Achse zur Baustelle.

Insgesamt sind zunächst das Fahrgestell um 30 Millimeter tiefergelegt und das Fahrerhaus um 90 Millimeter tiefergesetzt worden, um die maximale Bauhöhe von 3.980 Millimetern auch mit aufgebautem Kran zu gewährleisten. Das Fahrerhaus ist so weit abgesenkt worden, dass in beladenem Zustand des Gesamtfahrzeugs die Obergrenze von 2.790 Millimetern nicht überschritten wird. Das Fahrgestell ist um insgesamt 2.250 Millimeter auf 11.300 mm verlängert worden.

Neun Tonnen Achslast meistert jede der beiden gelenkten Vorderachsen. Dazu addieren sich je 12 Tonnen auf den beiden starren Hinterachsen. Doch erst der zusätzliche Einbau einer elektrohydraulisch gelenkten Nachlaufachse mit einer Achslast von 12 Tonnen macht den Einsatz der schweren Roadmaster-Mobilkräne, die in der 100-Tonnen-Liga spielen, überhaupt erst möglich. Durch die fünfte Achse vergrößert sich das zulässige Gesamtgewicht auf 54 Tonnen. Die vergrößerte Tragfähigkeit ist dabei aber nur ein Punkt. Eine ebenso wichtige Rolle kommt der erhöhten Wendigkeit beim Durchfahren enger Kurven und Kreisverkehre zu, die einen sicheren Transport zum Einsatzort erlaubt. Mit einem Wendekreis von 21,5 Metern ist das Fahrgestell dank gelenkter Nachlaufachse dazu jederzeit in der Lage zu wenden, ohne anzuecken oder die Reifen zu gefährden.

Für den Kran steht ein 59,4 Meter langer Ausleger zur Verfügung. Das Heben schwerer Lasten ist bereits in der selbstfahrenden Straßenkonfiguration möglich. Auch mit seinem bis zu 10,5 Tonnen schweren Standard-Gegengewicht liegt der Roadmaster 5300 noch innerhalb der erlaubten Achslast. Dank der von Paul montierten Schwerlast-Anhängekupplung kann ein zusätzliches Gegengewicht von maximal 26,1 Tonnen direkt am Kranfahrzeug auf einem Lkw-Anhänger mitgeführt werden.

Fünfachs-Fahrgestell
Aus einem Serien-Vierachs-Fahrgestell von Mercedes-Benz entsteht bei Paul Nutzfahrzeuge Special Trucks & Chassis ein Fünfachs-Fahrgestell mit der Bezeichnung Mercedes-Benz Actros 5548 10x4/6.
 
Weitere Informationen

Paul Nutzfahrzeuge GmbH

www.paul-nutzfahrzeuge.de