Arbeitssicherheit

Begriffserklärung Brandschutz

Vorbeugender Brandschutz im Betrieb verfolgt zwei Ziele: Er soll Brände verhindern und sicherstellen, dass Beschäftigte im Brandfall richtig reagieren, um den Schaden möglichst gering zu halten. Deshalb sind Unterweisungen zum Brandschutz in jedem Unternehmen Pflicht.

Inhalte der Unterweisung sind allgemeine Maßnahmen zur Brandverhütung (z. B. keine defekten Elektrogeräte verwenden), besondere Brandgefahren am Arbeitsplatz, Brandmeldeeinrichtungen und Alarmierung, Verhalten im Brandfall, Flucht- und Rettungswege sowie der Einsatz von Löschmitteln und -geräten.

Für größere Unternehmen oder solche mit besonderen Gefährdungen macht das Bestellen eines Brandschutzbeauftragten Sinn, der die Aufgaben um den vorbeugenden Brandschutz koordiniert. Unter Umständen können Versicherer dies zur Auflage machen. Diese Zusatzqualifikation kann u. a. über das Institut für Arbeit und Gesundheit (IAG) der DGUV erworben werden.

 
Weitere Informationen