Technik

Absturzsicherungen von ABS safety

Retter mit vielen Talenten

Am Messestand des niederrheinischen Entwicklers ABS Safety gab es eine ganze Reihe neuer Ideen für die Absturzsicherung zu sehen, u.a. auch den ABS Force-8. Dieses Multifunktions-Endterminal für Seilsysteme (s. Foto) vereint fünf Funktionen in einem Gerät und vereinfacht so den Montageaufwand enorm. Mit Gabelkopf zur Anbringung eines Anschlagpunktes und Seilklemme bietet der Force-8 zugleich auch eine Seilspannfunktion, eine Federvorspannung mit Vorspannindikator, einen Fallindikator und eine Kraftabsorbierung, die im Sturzfall die auftretenden Kräfte reduziert.

Interessantes Technikdetail: die optional erweiterbare Warnfunktion des ABS Force-8, die in ein bestehendes Alarmsystem integriert werden kann. Stürzt ein am System befestigter Mitarbeiter, ertönt dann beispielsweise in der Alarmzentrale des Unternehmens ein Signal. Die Rettungsmaßnahmen können unverzüglich eingeleitet werden – ein lebenswichtiger Vorteil, wenn es um jede Sekunde geht.

Bleibt, wo sie steht

Zur A+A mitgebracht hatte ABS Safety auch zwei neue Rutschsicherungen für Leitern: LADD-Fix und LADD-Quick. Leiterunfälle belegen mit rund 50 Prozent noch immer den ersten Platz bei den Absturzunfällen in Deutschland. Oft kommt es zum Unfall, weil der Leiterkopf wegrutscht. Genau dies verhindern die beiden neuen Leiterfixierungen von ABS Safety. Der LADD-Fix wird für den dauerhaften Einsatz an der Regenrinne mit Klemmen oder an Wand und Mauerwerk mit Dübeln befestigt. Dort kann die Leiter dann sicher eingehängt werden.

Der LADD-Quick hingegen ist für den zeitweiligen Einsatz konzipiert. Er wird mit einem einfach zu handhabenden Federmechanismus zwischen zwei Sprossen geklemmt und kann dann flexibel an jeder beliebigen Stelle in die Regenrinne eingehakt werden.

Drei auf einmal

Die Einzelanschlagpunkte ABS-Lock III-R und X-Rivet waren eine weitere interessante Novität. Besonderes Merkmal des ABS-Lock III-R ist eine um 360° drehbare Ringöse.

Sie bietet Flexibilität auch an ringsherum nahen Absturzkanten und sorgt dafür, dass der Anschlagpunkt im Falle eines Absturzes stets optimal zur Belastungsrichtung ausgerichtet ist. Der ABS-Lock X-Rivet zeichnet sich vor allem durch seine einfache Montage aus. Auf Stahl-Sandwichpaneele ist der Anschlagpunkt in wenigen Minuten mit Hilfe einer Akku-Nietpistole und Blindnieten von oben montierbar. Beide Modelle sind komplett aus Edelstahl gefertigt, für die gleichzeitige Sicherung von drei Personen geeignet sowie nach DIN EN 795:2012 Typ A zugelassen und getestet.

Multifunktions-Endterminal für Seilsysteme
Der ABS Force-8, ein brandneues Multifunktions-Endterminal für Seilsysteme. // Foto: ABS safety
 
Weitere Informationen