Arbeitssicherheit

Gut sehen - sicher Arbeiten

Unter dem Motto „Deine Augen, deine allerwichtigsten Sinnesorgane“ fand im Oktober im Werk Lengfurt bei HeidelbergCement ein „Augentag“ statt. Treibende Kraft hinter der Veranstaltung war der Werkleiter, Michael Cypra, und die Sicherheitsfachkraft, Stephan Stenke. Beide sind der Meinung, dass nur durch ständige Initiative die Arbeitssicherheit vorankommt.

Angeboten wurden verschiedene Stationen. Jeder Mitarbeiter konnte freiwillig an einem Sehtest teilnehmen, der von der BAD Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik GmbH betreut wurde. Ein Arbeitsmediziner der BG RCI hielt einen Impulsvortrag.

Unter anderem mit Bildern wurde damit veranschaulicht, welche Augenverletzungen auftreten und wie diese vermieden werden können. Um das Gehörte und Gesehene zu vertiefen, konnte jeder an aufgebauten Stellwänden die wichtigsten Punkte nachlesen.

Ein Mitarbeiter der Firma Uvex zeigte eindrucksvoll anhand eines Beschusstests die fatalen Auswirkungen beim Tragen der falschen Schutzbrille. Durch das Eintropfen von Essig an ein rohes Ei wurde ein Säure-Unfall am Auge simuliert. Dies machte den Teilnehmern anschaulich die Veränderungen farblich und in der Struktur deutlich.

Ergänzend wurden verschiedene Schutzbrillenmodelle vorgestellt und in ihrer Funktion und Anwendung erklärt.

In vielen Gesprächen mit den Experten konnten Fragen beantwortet und Unsicherheiten gelöst werden. Der Augentag fand eine gute Resonanz bei den Mitarbeitern und wurde positiv bewertet. Eine Teilnahme von mehr als 80 Prozent der Belegschaft beweist den hohen Motivationsgrad.

Horst König, BG RCI

Beschuss einer Schutzbrille am Demonstrationsmodell
Beschuss einer Schutzbrille am Demonstrationsmodell. // Foto: König, BG RCI
 
Weitere Informationen