Technik

Transluzenter Beton für den Innen- und Außenbereich

LUCEM Lichtbeton bietet besondere Gestaltungsmöglichkeiten für Architektur und Innenarchitektur. Das hochwertige Material wird in Plattenform verarbeitet und verbindet die Vielseitigkeit von Beton mit der Attraktivität schimmernder Leichtigkeit. Licht und Masse scheinen zu verschmelzen. Die Anwendungsmöglichkeiten von LUCEM Lichtbeton gliedern sich hauptsächlich in drei Bereiche: als Fassade, Wandverkleidung oder Tresen.

LUCEM Lichtbeton ist ein massiver Betonwerkstein aus feinen Marmorsanden und einer Zementmatrix, der durch eingebettete lichtleitende Fasern transluzent wird. Millionen eingebetteter opti-

scher Fasern leiten das einfallende Licht verlustfrei durch das Material. Sowohl künstliche Lichtquellen als auch das Sonnenlicht können zur Beleuchtung herangezogen werden. Personen oder Gegenstände zwischen Lichtquelle und Lichtbeton zeichnen sich je nach Entfernung als mehr oder weniger scharfe Schatten ab. Das Besondere des Werkstoffs ist die Ästhetik der lichtdurchlässigen Erscheinung in Verbindung mit dem massiven und beständigen Material, das hohen Belastungen standhält. LUCEM Lichtbeton ist witterungs- und UV-beständig, abriebfest und nicht brennbar.

LUCEM Lichtbeton wird unter kontrollierten Bedingungen ausschließlich in Deutschland hergestellt. In patentierter Fertigungstechnik der LUCEM GmbH werden großvolumige Lichtbetonblöcke in

Serienfertigung hergestellt. Die Rohblöcke werden anschließend wie Natursteinblöcke weiterverarbeitet, hauptsächlich zu Platten. Gesägt, geschliffen und poliert entsteht eine hohe Oberflächenqualität, die in den drei Farben grau, anthrazit und weiß erhältlich ist. Das Preisniveau entspricht dem von Naturstein.

Die beleuchtete Lichtbetonfassade an der RWTH Aachen.
Die beleuchtete Lichtbetonfassade an der RWTH Aachen.

Das Sortiment der LUCEM Lichtbetonplatten umfasst drei Serien, die sich in ihrer Oberflächenoptik durch die unterschiedliche Größe und Verteilung der lichtleitenden Fasern unterscheiden. LUCEM LINE hat eine linienartige Oberflächenoptik mit der Anmutung eines leichten Stoffes, die je nach Lichteinfall dahinter befindliche Objekte schattenhaft sichtbar werden lässt. Die Oberfläche von LUCEM STARLIGHT wartet mit größeren lichtleitenden Fasern unterschiedlicher Durchmesser auf, die in unregelmäßigen Abständen angeordnet sind. Dadurch entsteht die Wirkung eines Sternenhimmels, in dem größere Lichtpunkte hervortreten und dem Beton eine punktuelle Transparenz verleihen. Bei LUCEM Label werden lichtleitende Fasern nach individuellen Vorgaben positioniert. Damit können im Projektdesign Schriftzüge, Logos, Muster, Bilder, Ornamente und funktionale Signaturen gestaltet werden.

LUCEM Lichtbeton kann mit jeglichen Lichtquellen beleuchtet werden. Bei ausreichendem Bauraum ist es möglich, LUCEM Lichtbeton mit bekannten Arten von Leuchtmitteln spotartig oder gleichmäßig zu hinterleuchten.

Mit der speziellen Flachlichttechnik von LUCEM reicht eine Bautiefe von weniger als 10 mm aus, um eine homogene Ausleuchtung der LUCEM Lichtbetonplatten zu erzielen. Neben weißem Licht können auch Farben und Farbverläufe realisiert werden. Die Befestigung der LUCEM Lichtbetonplatten erfolgt mittels Hinterschnittdübel, Fassadenanker oder einer Sichtbefestigung als bewusst eingesetztes Gestaltungselement.

Die Lucem GmbH gilt als Spezialist für komplette Lichtbeton-lösungen aus einer Hand. So gehören Montagesysteme und energieeffiziente Systeme zur Lichttechnik ebenso zum Portfolio wie die komplette Planungs- und Ausführungskompetenz. Diese Kompetenz macht das Unternehmen zu einem angesehenen und verlässlichen Partner nationaler und internationaler Bauprojekte.

LUCEM Produkte sind als deutsche Wertarbeit „made in Germany“ auf dem Weltmarkt anerkannt und gefragt. Sie werden sowohl von Architekten und Planern, Innenarchitekten und Designern als auch von Investoren und Privatkunden international geschätzt. Entsprechend lang ist die Referenzliste, die LUCEM mit namhaften Architekturbüros geplant und realisiert hat und renommierte Objekte enthält wie die weltweit erste interaktive Lichtbetonfassade an der RWTH Aachen oder Wandverkleidungen in der Bank of Georgia, Tiflis.  

Kubus
Im Zuge des Umbaus für die Bank of Georgia wurden ein begehbarer Kubus sowie Teile des Innenausbaus und Wandverkleidungen in LUCEM Lichtbeton ausgeführt. Planung: AG&P, Architectural Group and Partner LTD, Tiflis.
 
Weitere Informationen

lucem-Logo

Lucem GmbH

T +49 2402-124 66 94

info@lucem.de

www.lucem.de