MAN Weihnachtstruck auf Tour

Die aufwändig weihnachtlich gestalteten und festlich beleuchteten Sattelzüge von MAN sind im ganzen Bundesgebiet sowie in Österreich und Polen auf Tour: von Stuttgart über Hamburg, Leipzig, Dresden, Halle, Nürnberg, Altensteig, Kaufbeuren, Landshut und Augsburg bis München. Auch kommen sie in den MAN-Werke in Plauen, Salzgitter, Starachowice, Krakau, Posen und Steyr vorbei. Die beiden MAN-Weihnachtstrucks besuchen Kindergärten, Kinderkrankenhäuser sowie andere soziale Einrichtungen und bringen Schokolade im Lkw-Look sowie kuschelige Plüsch-Rentiere als kleine Geschenke für die Kinder mit. 

Auszubildende der MAN Truck & Bus AG in München verwandelten die beiden in Nightfire Red Metallic lackierten MAN Sattelzugmaschinen TGX 18.540 4x2H in echte Weihnachtstrucks. Die Lehrlinge befestigten 200 Meter lange Lichterketten wetterfest und waschanlagensicher an jeder der beiden Zugmaschinen und an den Sattelaufliegern. Den Kühlergrill umrahmten die Auszubildenden mit mehreren hundert Leuchtdioden. Vom Auflieger grüßen Rentiere und wünschen in sechs Sprachen Frohe Weihnachten.

Die beiden MAN-Weihnachtstrucks werden mit einem Blog begleitet. Unter www.weihnachtstruck.com finden sich zum einen die Tour-Termine und zum anderen eine Vielzahl an Fotos und Videos von den Auftritten der Trucks.

Der Weihnachtruck ist als Modell im Maßstab 1:87 zum Preis von 45,50 Euro und im Maßstab 1:50 für 91,70 Euro im MAN-Shop auf der Homepage www.mantruckandbus.com und in den MAN Truck &   Bus Centern erhältlich. Je verkauftem Weihnachtstruckmodell geht ein Euro als Spende an die SOS-Kinderdörfer.

Mit dem Weihnachtstruck ist auch MAN Trucker’s World unterwegs auf der Suche nach Lkw-Fahrern, die sich in einer Notsituation befinden. Der Fahrer-Club hilft Lkw-Fahrern, die in Not geraten sind. Viele Notfälle werden nie bekannt, weil die Betroffenen ihr Unglück verschweigen. Sei es, dass ein schwerer Unfall oder eine Erkrankung der Anlass dafür waren oder man nicht mehr arbeitsfähig ist. Der MAN-Fahrerclub ruft alle auf, die selber Hilfe benötigen oder jemanden kennen, der dringend finanzielle Unterstützung braucht, die Trucks zu besuchen. Kontakt zum Hilfsfonds bietet zudem das Internet unter www.fahrerhelfenfahrern.de.

Weihnachtstruck