Arbeitssicherheit

Automatische Bodenraum-Ausleuchtung an Erdbaumaschinen

Deutscher Arbeitsschutzpreis für BG RCI-Mitgliedsunternehmen

Auf der diesjährigen A+A − Fachmesse für Persönlichen Schutz, betriebliche Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit, Düsseldorf − ist das BG RCI-Mitgliedsunternehmen RAG Anthrazit Ibbenbüren GmbH mit dem Deutschen Arbeitsschutzpreis ausgezeichnet worden. Prämiert wurde die Entwicklung einer automatischen Bodenraum-Ausleuchtung an Radladern. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert. Die Idee war bereits mit dem Förderpreis 2009 der damaligen Bergbau-Berufsgenossenschaft gewürdigt worden.

Thomas Blömker und Wolfgang Elfring nehmen während der Auftaktveranstaltung zur A+A 2011 in Düsseldorf ihren Preis aus der Hand von Marina Schröder (DGUV) und Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel entgegen (vorne von rechts).
Thomas Blömker und Wolfgang Elfring nehmen während der Auftaktveranstaltung zur A+A 2011 in Düsseldorf ihren Preis aus der Hand von Marina Schröder (DGUV) und Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel entgegen (vorne von rechts).

Obschon viele Flurförderzeuge mit sicheren Aufstiegen ausgerüstet sind, ist das Auf- und Absteigen nach wie vor ein Unfallschwerpunkt.

Das gilt insbesondere beim Absteigen im Dunkeln. Auch wenn der Fahrer ordnungsgemäß Tritte und Haltegriffe benutzt, besteht das Risiko, dass er aufgrund einer unzureichenden Beleuchtungssituation Gefahren an der Auftrittstelle nicht erkennt. Die möglichen Folgen: Fehltritte, Ausrutschen, Umknicken, Stolpern, Stürzen.

Um die Unfallquelle zukünftig auszuschließen, haben Mitarbeiter der RAG Anthrazit Ibbenbüren GmbH, einem Steinkohlenbergwerk im Raum Osnabrück, eine Beleuchtung entwickelt, die schon bei Annäherung oder beim Öffnen der Fahrertür den Raum unterhalb des Führerhauses ausleuchtet.

Dies ermöglicht eine sichere Benutzung der Tritte und Haltegriffe sowie das Erkennen von Gefahren im Bereich der Auftrittstelle. Durch den Sitzkontakt oder das Schließen der Tür wird die Beleuchtung wieder ausgeschaltet. Der Vorschlag ist überall leicht umzusetzen. § 35 der Straßenverkehrszulassungsordnung ist durch ihn in besonderer Weise erfüllt: "Die Beschaffenheit der Fahrzeuge muss sicheres Auf- und Absteigen ermöglichen."

Über die neuerliche Ehrung freuten sich die Entwickler Wolfgang Elfring und Thomas Blömker. Sie hatten in nur zwei Tagen ihre Idee in einen Prototypen verwandelt und in weniger als zwei Wochen einen Radlader damit ausgestattet.

Mittlerweile haben Hersteller von Gabelstaplern, Radladern und Baggern die Idee aus Ibbenbüren aufgegriffen und bieten ihren Kunden entsprechend ausgestattete Fahrzeuge an.

Der Deutsche Arbeitsschutzpreis wird vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales, dem Länderausschuss für Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik und der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung vergeben. Unter den mehr als 200 Mitbewerbern war das Ibbenbürener Team das einzig erfolgreiche in der Kategorie Produktlösung.

Die drei weiteren Preise wurden für Prozesslösungen vergeben. Die mit Experten aus Wirtschaft, Politik und Verbänden besetzte Jury bewertet anhand solcher Kriterien wie Wirksamkeit, Wirtschaftlichkeit, Innovation und Übertragbarkeit in den betrieblichen Alltag.

Norbert Ulitzka, BG RCI

Sicher auf die Maschine mit der Bodenraum-Ausleuchtung.
Sicher auf die Maschine mit der Bodenraum-Ausleuchtung.