Industrienachrichten

Ein Truck von Kögel für Olympiasieger und Weltmeister

Der bayerische Fahrzeughersteller Kögel stellt den Biathlon-Nationalteams des Deutschen Skiverbandes einen „Wachstruck“ zur Verfügung.

Die mehrfachen Olympiasieger und mehrfachen Weltmeister Magdalena Neuner, Michael Greis, Andrea Henkel und Arnd Pfeiffer sowie der Präsident des deutschen Skiverbandes Alfons Hörmann nahmen stellvertretend für das gesamte deutsche Biathlon-Team den „Wachstruck“ entgegen. Dieses Servicefahrzeug wurde in Kooperation der Sponsorpartner Würth, MAN und Kögel gemäß den Anforderungen der Athleten und deren Servicetechnikern erstellt.

Der robuste dreiachsige Koffer-Sattelanhänger Kögel Box ist isoliert. Seine Wände bestehen aus Mehrschichtverbundplatten. So bietet er dem Serviceteam der Athleten auch bei extrem niedrigen Außentemperaturen eine optimale Arbeitsumgebung beim wachsen und vorbereiten der Langlaufski. Der Trailer ist mit mehreren Arbeitsplätzen für die Servicetechniker, Schleifmaschinen, Skiregalen und Umkleideräumen ausgerüstet. Für beste Wärmedämmung und optimale Sicht nach außen sorgen Spezialfenster von Dometic Seitz. Üblicherweise werden Kofferfahrzeuge von Kögel europaweit von Spediteuren zum Transport  empfindlicher Güter eingesetzt, bei denen der Schutz der Ladung vor Umwelteinflüssen oder Diebstahlschutz wichtig ist.

„Motivierte Athleten wie die mehrfachen Olympiasieger Magdalena Neuner und Michael Greis verkörpern die Firmenwerte von Kögel: bodenständig, dynamisch, authentisch und erfolgreich“, erläutert Kommunikationsleiter Volker Seitz das Engagement von Kögel.

Die deutschen Biathleten haben in den nächsten Monaten Großes vor. Kommenden Februar und März steht die Weltmeisterschaft im heimischen Ruhpolding an. Dann die Weltcups. Und bis zur nächsten Winterolympiade ist es auch nicht mehr weit. „Als ehemaliges Mitglied der deutschen Leichtathletik-Nationalmannschaft weiß ich, dass professionelle Rahmenbedingungen für einen Leistungssportler extrem wichtig sind. Daher unterstützt Kögel gerne das DSV-Team“, sagte Seitz.

Von links nach rechts: Dieter Münch (Würth), Gerhard Dambeck (DSV), Volker Seitz (Kögel), Magdalena Neuner (mehrfache Olympiasiegerin, mehrfache Weltmeisterin), Hubert Meschnark (MAN), Andrea  Henkel (mehrfache Olympiasiegerin, mehrfache Weltmeisterin), Alfons Hörmann (Präsident DSV), Arnd Pfeiffer (mehrfacher Weltmeister), Michael Greis (mehrfacher Olympiasieger, mehrfacher Weltmeister).
Von links nach rechts: Dieter Münch (Würth), Gerhard Dambeck (DSV), Volker Seitz (Kögel), Magdalena Neuner (mehrfache Olympiasiegerin, mehrfache Weltmeisterin), Hubert Meschnark (MAN), Andrea  Henkel (mehrfache Olympiasiegerin, mehrfache Weltmeisterin), Alfons Hörmann (Präsident DSV), Arnd Pfeiffer (mehrfacher Weltmeister), Michael Greis (mehrfacher Olympiasieger, mehrfacher Weltmeister).