Technik

Geräuscharmes, vibrationsfreies und exaktes Verschrauben mit der Hytorc jGun

Montage- und Instandhaltungsarbeiten in der Baustoffindustrie sind geprägt von schwierigen Platzverhältnissen, schwerer körperlicher Arbeit und Lärm. Arbeitsunfälle, Beschwerden des Nerven- und Kreislaufsystems, Knochen- und Gelenkschädigungen sowie lärmbedingte Schwerhörigkeit sind häufige Folgen. Mit dem pneumatischen Drehmomentschrau­ber jGun setzt Hytorc diesen gesundheitlichen Risiken ein Werkzeug entgegen, das durch seine ergonomische und kompakte Bauweise leicht, handlich und leise ist, vibrations- und schlagfrei arbeitet und somit Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz gewährleistet.

In 90 Prozent aller Montage- und Instand­haltungsfälle werden Schlagschrauber oder Schlagschlüssel und Hammer in Kombination mit Rohren oder Verlängerungen eingesetzt. Die körperlichen Belastungen sind hierbei enorm: Der Arbeiter wird einer Lärmbelästigung von bis zu 140 dB ausgesetzt, wobei das zu verschraubende Bauteil und möglicherweise das räumliche Umfeld den Lärm verstärken. Die Vibrationen des Schlagwerks belasten Gelenke, Muskeln, Nerven und Kreislauf des Monteurs. Hinzu kommen ein oftmals hohes Gewicht des Werkzeugs und schwierige Platzverhältnisse. Arbeitsunfälle und langfristige körperliche Schäden scheinen unter diesen Bedingungen unausweichlich.

Die Hytorc jGun als pneumatischer Drehmomentschrauber hingegen arbeitet völlig schlagfrei und geräuscharm. Mit einer Lautstärke von unter 80 dB liegt sie weit unter den gängigen Schlagschraubern und erfüllt somit sämtliche Schallpegel-Bestimmungen. Durch ihre ergonomische und kompakte Bauweise kann sie selbst unter schwierigen Platzverhältnissen ohne körperliche Anstrengung eingesetzt werden. Gefährliche Unfälle durch Ermüdung werden vermieden und der Arbeiter kann selbst unter beengten Platzverhältnissen sicher und exakt verschrauben.

Der Drehmomentschrauber im Einsatz in der Baustoffindustrie.
Der Drehmomentschrauber im Einsatz in der Baustoffindustrie.
<

Kein Nachziehen nötig

Wie alle Hytorc Drehmomentschrauber, so verschraubt auch die Hytorc jGun drehmomentgenau. Schraubverbindungen können dementsprechend auf ein exaktes Drehmoment sicher und dicht angezogen werden. Es ist keine Nacharbeit mit dem Handdrehmomentschlüssel mehr erforderlich. Neben dem Arbeits- und Gesundheitsschutz ist hier vor allem auch die Verringerung von Taktzeiten ein wichtiger Aspekt. Darüber hinaus werden Materialien wie Nüsse, Dichtungen und Schrauben nicht mit Schlägen belastet, was zum einen Ressourcen schont, zum anderen aber auch Unfälle durch umherfliegende Teile vermeidet.

Hytorc bietet somit mit dem Hochleistungs-Getriebeschrauber jGun ein präzises, ergonomisches Werkzeug, das Montage- und Instandhaltungsarbeiten in der Baustoffindustrie sicherer und gesünder macht, Ressourcen schont und die Produktivität steigert.

Handdrehmomentschlüssel
Keine Nacharbeit mit dem Handdrehmomentschlüssel verspricht der Hersteller.
Kaum Lärm und recht handlich

Ein unabhängiger Gutachter hat sich die Hytorc jGun bereits im Feldversuch angeschaut. Im Tagebau Hambach der RWE Power AG wurden ein herkömmlicher Schlagschrauber mit dem Produkt verglichen, die Messwerte akribisch dokumentiert.

Nach ersten Erkenntnissen sind die Messungen positiv ausgefallen: Die Hytorc-Geräte entwickeln verhältnismäßig wenig Lärm (unter 80 dB) und kaum Hand-Arm-Schwingungen. Sie sind kleiner, leichter und wegen der dünnen und flexiblen Zuleitungen insgesamt wesentlich handlicher als die konventionellen Schlagschrauber. Ein kleiner Nachteil der Hytorc-Geräte könnte die Drehmomentstütze sein: Es sei vorstellbar, dass sich der Bediener zum Beginn des Schraubvorgangs, wenn die Stütze noch nicht am Bauteil angeschlagen ist, einen Finger oder die Hand quetschen könnte, heißt es in der Untersuchung. Dies könne aber durch sorgfältige Unterweisung und ordentliche Anleitung und Aufsicht während der ersten Einsätze verhindert werden. Nach Einschätzung des Gutachters überwiegen die Vorteile der Hytorc-Geräte ganz erheblich.

Die Firma Hytorc will sich deshalb mit ihren Druckluftschraubern beim Förderpreis der Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie bewerben.


 
Weitere Informationen

hytorc-Logo

Hytorc Seis GmbH

Gallscheider Str. 9A

56281 Dörth

T +49 6747 5971-0

info@hytorc-seis.de

www.hytorc-seis.de