Technik

Enteisungsanlage für mehr Sicherheit

Ob aus Fahrlässigkeit oder Zeitdruck – manchmal versäumen es Fernfahrer, die Dächer und Planen ihrer Fahrzeuge von Schnee und Eis zu befreien. Lösen sich jedoch Eisplatten oder Schneebrocken während der Fahrt, können sie zur Gefahr für nachfolgende Verkehrsteilnehmer werden. Das Know-How des bayerischen Qualitätsherstellers Günzburger Steigtechnik macht es Fernfahrern jetzt leichter, ihren Truck pflichtgemäß von Schnee und Eis zu befreien. Die Steigtechnik-Spezialisten haben Enteisungsanlagen entwickelt, die an Raststätten oder Autohöfen sowie bei Speditionen oder Fuhrunternehmen fest installiert werden können und somit für mehr Sicherheit auf den Straßen sorgen.

Das Enteisen von Fahrzeugen ist für Fernfahrer keine Kür, sondern absolute Pflicht. Die Straßenverkehrsordnung (StVO) schreibt bekanntlich bereits in Paragraph 1 vor, dass jeder Verkehrsteilnehmer dafür zu sorgen hat, dass kein anderer Teilnehmer gefährdet wird. In der StVO sind derartige Sachverhalte im § 23 reglementiert und werden ohne Eintritt eines Schadens mit 25 Euro Bußgeld bewertet. Wird die Verkehrssicherheit wesentlich beeinträchtigt, etwa wenn rutschender Schnee die Sicht durch die Frontscheibe behindert und den Verkehr beeinträchtigt, werden 80 Euro fällig und es gibt 3 Punkte in Flensburg. Werden Verkehrsteilnehmer konkret gefährdet, sind 100 Euro und 3 Punkte in Flensburg fällig. Bei einem Verkehrsunfall erhöht sich das Bußgeld auf 120 Euro, mit ebenfalls 3 Punkten in Flensburg. Werden bei dem Unfall Personen verletzt, wird eine strafrechtliche Verfolgung durch den Staatsanwalt eingeleitet und es gibt bis zu fünf Punkte ins Sündenregister

Ferdinand Munk, Geschäftsführer der Günzburger Steigtechnik GmbH, ist mit diesem Produkt aus der Ideenschmiede seines Unternehmens  mehr als zufrieden: „Mit unseren Enteisungsanlagen wird der Sicherheit gleich in doppelter Hinsicht Rechnung getragen: Lkw-Fahrer müssen beim Enteisen ihrer Fahrzeuge nichts mehr riskieren und alle anderen Verkehrsteilnehmer werden geschützt, weil die Lastwagen eisfrei unterwegs sind.“

Die bis zu 18 Meter langen Konstruktionen bestehen aus Leichtmetallprofilen mit einem Plattformbelag aus Stahl-Gitterrost und stabiler Unterkonstruktion. Handläufe am Treppenaufstieg, ein Geländer an den Stirn- und Längsseiten sowie eine Sicherungskette sorgen für höchste Sicherheit beim Begehen der Enteisungsanlagen und beim Arbeiten am Lkw.

Reparaturhilfe im Sommer

Die Enteisungsanlagen der Günzburger Steigtechnik können das ganze Jahr über aufgebaut bleiben, sie sind absolut witterungsbeständig und wartungsfrei – ein zusätzlicher Mehrwert: „So können sie auch im Sommer benutzt werden, beispielsweise für Reparaturen an der Lkw-Plane“, sagt Munk.

Mit einer Investition von weniger als  10.000 Euro lässt sich die Sicherheit von Millionen Verkehrsteilnehmern erhöhen. Oder, wie Ferdinand Munk es ausdrückt: „Jeder Unfall, der durch herab fallende Eisplatten verursacht wird, ist einer zu viel! Wenn durch unsere  Enteisungsanlage auch nur ein einziger Unfall verhindert werden kann, hat sich die Investition bereits mehr als bezahlt gemacht“.

Lkw
Handläufe am Aufstieg und ein Geländer sorgen für die Sicherheit der Fernfahrer.
 
Weitere Informationen

guenzburger-Logo

Günzburger Steigtechnik GmbH

T +49 82 21 36 16-01

info@steigtechnik.de

www.steigtechnik.de