Industrienachrichten

Leichter Zuwachs bei der Asphaltproduktion

Die Deutsche Asphaltindustrie erwartet im Jahr 2011 aufgrund der auf dem Markt befindlichen Ausschreibungen einen leichten Mengenzuwachs. Wie der Präsident des Deutschen Asphaltverbandes (DAV), Bernd Lange, nach einer Präsidiumssitzung in Frankfurt am Main mitteilte, rechnet der Verband mit einem Plus bei der Produktion zwischen zwei und fünf Prozent.

Diese grundsätzlich positive Erwartung wird allerdings dadurch relativiert, dass im Jahr 2010 ein Absturz der Asphaltmischgutproduktion von ca. 20 % auf 45 Mio. Tonnen verkraftet werden musste. Darüber hinaus beruht der Zuwachs nach Einschätzung des DAV ausschließlich auf dem Abarbeiten von Überhangaufträgen im Frühjahr, die wegen des frühen und harten Wintereinbruches im Jahr 2010 nicht mehr ausgeführt werden konnten.

Eine durchgreifende Verbesserung der Auftragslage der rund 660 Asphaltmischanlagen in Deutschland ist aufgrund des restriktiven Investitionsverhaltens der öffentlichen Hand nicht in Sicht.

Asphaltproduktion
 
Weitere Informationen