Unternehmensführung

Dyckerhoff erhält goldene Ehrentafel für unfallfreies Arbeiten

Der Verein Deutscher Zementwerke e.V. (VDZ) zeichnete das Dyckerhoff- Zementwerk in Geseke für erfolgreich durchgeführte Arbeitssicherheit aus.

Seit 1974 veranstaltet der VDZ-Arbeitskreis „Arbeitssicherheit“ jährlich einen Arbeitssicherheits-Wettbewerb, bei dem die Mitgliedswerke mit der niedrigsten Unfallhäufigkeitsrate ausgezeichnet werden. Ziel dieses Wettbewerbs ist es, die Mitarbeiter in den Zementwerken zu sicherheitsbewusstem Arbeiten zu motivieren.

Beim Wettbewerb für das Jahr 2009 zeichnete der VDZ sieben Zementwerke aus. Mit dabei: Das Geseker Werk Fortuna der Dyckerhoff AG. Bereits zum elften Mal gelang es dem Dyckerhoff Werk in Geseke, diese „Nullquote“ bei der Arbeitssicherheit innerhalb der letzten zwanzig Jahre zu erreichen. Als Anerkennung dieser hervorragenden Leistung überreichte der VDZ dem Leiter Produktion des Werkes Geseke, Dipl.-Ing. Theodor Grosse-Frie, im August in Düsseldorf die goldene Ehrentafel 2009. Diese wurde während einer Betriebsversammlung an die Mitarbeiter übergeben.

Michael Orthaus, Fachkraft für Arbeitssicherheit, und Franz-Theo Lohmann (rechts), Vorsitzender des Betriebsrates, freuen sich über die erneute Auszeichnung des Werkes Fortuna beim VDZ-Arbeitssicherheitswettbewerb.
Michael Orthaus, Fachkraft für Arbeitssicherheit, und Franz-Theo Lohmann (rechts), Vorsitzender des Betriebsrates, freuen sich über die erneute Auszeichnung des Werkes Fortuna beim VDZ-Arbeitssicherheitswettbewerb.
 
Weitere Informationen

Dyckerhoff AG
Werk Geseke
Schneidweg 28 - 30
59590 Geseke

Theodor Grosse-Frie

T +49 2942 596 300

Theodor.Grosse-Frie@dyckerhoff.com