Technik | Komponenten

Sauerstoff-Selbstretter mit "Safety Eye"

Draeger stellt mit dem neuen Oxy 6000 einen Sauerstoffselbstretter vor, der mit Hilfe eines sogenannten „Safety Eye" jederzeit erkennen lässt, ob das Gerät einsatzbereit ist.

Sauerstof-Selbstretter sind für die Eigenrettung konzipiert und schützen vor toxischen Gasen und Dämpfen, Rauch und Nebel sowie bei Sauerstoffmangel. Sie kommen zum Einsatz, wenn nach einem Unfall ein schneller Rückzug aus der Gefahrenzone oder das Warten auf Hilfe notwendig werden. Mit dem Oxy 6000 präsentiert Dräger einen neuen, frei tragbaren Sauerstoff-Selbstretter mit integriertem Mundstück, Nasenklammer und Schutzbrille.

Der Selbstretter ist mit einem sogenannten „Safety Eye" ausgestattet, durch das auf einen Blick die Einsatzbereitschaft des Geräts angezeigt wird. Das runde Anzeigenfenster auf der dem Körper zugewandten Seite gibt jederzeit Auskunft, ob sich beispielsweise Feuchtigkeit oder gelbe K02-Bruchstücke im Inneren befinden. In diesem Fall muss das Gerät umgehend ausgetauscht werden. Mit dem „Safety Eye" bietet Dräger eine kontinuierliche Prüfmöglichkeit in jeder Situation und zu jeder Zeit. Auch unter extremen Umgebungsbedingungen wie beispielsweise unter Tage, ist der SauerStoffselbstretter Oxy 6000 bis zu zehn Jahre wartungsfrei einsetzbar.

Das Oxy 6000 ist ein von der Umgebungsluft unabhängiges Fluchtgerät, das auf der Basis von chemisch gebundenem Sauerstoff arbeitet. Das Gerät bietet bei normalem Atemrhythmus bis zu 60 Minuten Unabhängigkeit von der Umgebungsluft - wichtige Zeit, um sich aus der Gefahrenzone in Sicherheit zu bringen.

Sauerstoffselbstretter
 
Weitere Informationen

nnnnnnnnn-Logo

Drägerwerk AG & Co. KGaA
Moislinger Allee 53-55
23542 Lübeck

T +49 451 882-0

www.draeger.com