Gütesiegel für Tarmac Deutschland GmbH Werk Mühlberg

Es war als freute sich der Himmel über dem Elbe-Elster Kreis mit. Bei strahlend blauem Himmel wurde der Tarmac Deutschland GmbH, Werk Mühlberg, am 30. Oktober 2009 das Gütesiegel der Steinbruchs-Berufsgenossenschaft „Sicher mit System“ verliehen. Damit ist das vom Unternehmen anvisierte Ziel, die Auszeichnung ihrer Arbeits- und Gesundheitsschutzorganisation erreicht.

Das Kieswerk Mühlberg gewinnt mit zwei Schwimmbaggern jährlich etwa 3 Millionen Tonnen Kies und Sand. Diese Massen durchlaufen anschließend eine Kiessandaufbereitungsanlage und werden dann größtenteils auf Bahnwaggons zu den Kunden verbracht.

Die anfallenden Aufgaben werden von den im Werk beschäftigten 50 Mitarbeitern ausgeführt. Damit ist das Werk, das größte seiner Art im Land Brandenburg.

Der Anspruch der Unternehmens- und Betriebsleitung ist, gemeinsam mit den Mitarbeitern das erreichte Arbeitsschutzniveau zu halten und weitere Verbesserungen anzustreben.

Die Steinbruchs-BG beglückwünscht das Werk Mühlberg zum Erfolg und wünscht auch weiterhin eine erfolgreiche Arbeit, insbesondere auf dem Gebiet der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes. Die Strukturen dafür sind, wie die Verleihung des Gütesiegels „Sicher mit System“ zeigt, vorhanden.

Wolfgang Bartsch, StBG

Karl-Heinz Hegenbart, StBG, überreichte die Urkunde an den Betriebsleiter Karl-Heinz Flohr (3.v.r.). Daneben von links: Wolfgang Pohl, StBG, W. Scheffler, techn. Direktor; S. Liefold, SGU-Managerin; H. Otte, Fachkraft für Arbeitssicherheit; rechts Wolfgang Bartsch, StBG.
Karl-Heinz Hegenbart, StBG, überreichte die Urkunde an den Betriebsleiter Karl-Heinz Flohr (3.v.r.). Daneben von links: Wolfgang Pohl, StBG, W. Scheffler, techn. Direktor; S. Liefold, SGU-Managerin; H. Otte, Fachkraft für Arbeitssicherheit; rechts Wolfgang Bartsch, StBG.
Stolze Bilanz am Tag der Verleihung des Gütesiegels (30. Oktober 2009): 1914 Tage unfallfrei. (v.l.) die Herren Lippke (Betriebsratsvorsitzender), Pohl, Hegenbart, Scheffler, Frau Liefold, die Herren Klandt (Schichtleiter), Reibetanz (stellv. Schichtleiter), Flohr, Otte, Stein (Kaufm. Mitarbeiter), Besser (Betriebselektriker), Werner (stellv. Betriebsleiter).
Stolze Bilanz am Tag der Verleihung des Gütesiegels (30. Oktober 2009): 1914 Tage unfallfrei. (v.l.) die Herren Lippke (Betriebsratsvorsitzender), Pohl, Hegenbart, Scheffler, Frau Liefold, die Herren Klandt (Schichtleiter), Reibetanz (stellv. Schichtleiter), Flohr, Otte, Stein (Kaufm. Mitarbeiter), Besser (Betriebselektriker), Werner (stellv. Betriebsleiter).