Hartstein- und Schotterwerk Ludwig Groß GmbH feiert 60-jähriges Firmenjubiläum mit Erwerb des Gütesiegels

Am 4. September 2009 wurde dem Hartstein- und Schotterwerk Ludwig Groß GmbH im Rahmen der Feier zum 60-jährigen Firmenjubiläum das Gütesiegel „Sicher mit System“ verliehen.

Das Hartstein- und Schotterwerk Fischbachau wurde 1949 vom Rosenheimer Bauingenieur Ludwig Groß gegründet. Der Betrieb wurde nach einigen Jahren um eine Asphaltmischanlage und eine Straßenbaufirma erweitert. Nach dem Boom im Straßenbau in den 70er Jahren wurde die Straßenbaufirma 1992 verkauft. Seitdem erzielt das Schotterwerk mit etwa 20 Mann Stammpersonal eine Jahresproduktion von 150.000 Tonnen im Steinbruch und 30.000 Tonnen in der Asphaltmischanlage.

In ihrer Festansprache hob Geschäftsführerin Johanna Birmoser die Leistungen der Mitarbeiter hervor, ohne deren Unterstützung die Einführung eines Arbeitsschutzmanagementsys-tems nicht möglich gewesen wäre. Sie bedankte sich stellvertretend bei Betriebsleiter Baeseler, und ihrer Assistentin, Frau Pabst, die die Hauptarbeit bei der Einführung des Gütesiegels „Sicher mit System“ geleistet haben. Ihr abschließender Dank galt auch den Eigentümern, in Person den Erben Eva Vogel-Kaup
und Frederik Vogel, die dem Projekt „Gütesiegel“ aufgeschlossen gegenüberstehen und die Mittel für die Umsetzung des Arbeitsschutzsystems bereit gestellt haben. Nach der Festansprache wurde die Gütesiegelurkunde vom Ersten Technischen Aufsichtsbeamten der StBG, Ulrich Kretschmer, an Frau Birmoser, Frau Pabst, Herrn Baeseler, sowie Herrn Prof. Vogel, dem Ehemann der 2008 verstorbenen Tochter des Firmengründers, überreicht.

Die Jubiläumsfeierlichkeiten wurden am nächsten Tag mit einem Tag der offenen Tür für die gesamte Bevölkerung abgeschlossen.

Die Steinbruchs-Berufsgenossenschaft gratuliert dem Hartstein- und Schotterwerk Ludwig Groß GmbH zu der nicht selbstverständlichen Leistung, in einem Steinbruchunternehmen ein Arbeitsschutzmanagementsystem aufgebaut zu haben und wünscht der Belegschaft weiterhin viel Erfolg im Arbeits- und Gesundheitsschutz.

Wilfried Reinl, StBG

Ulrich Kretschmer übergibt die Gütesiegelurkunde Geschäftsführerin Birmoser, ihre Assistentin Frau Pabst und Betriebsleiter Baeseler, links neben Kretschmer Professor Vogel als Vertreter der Eigentümer.
Ulrich Kretschmer übergibt die Gütesiegelurkunde Geschäftsführerin Birmoser, ihre Assistentin Frau Pabst und Betriebsleiter Baeseler, links neben Kretschmer Professor Vogel als Vertreter der Eigentümer.