Innovationen für Transporteffizienz: MAN Nutzfahrzeuge auf der 62. IAA 2008

Auch die leichteren MAN Lkw-Baureihen erhielten zur IAA 2008 das markante Familiengesicht der neuen Trucknology-Generation, das für die höhere Wertigkeit des MAN-Produktprogramms steht. Außen warten die MAN-Lkw mit verbesserter Aerodynamik und eleganter Optik auf, im Innenraum kommen die Fahrer in den Genuss hochwertiger Sitze und weiter entwickelter Ergonomie.

Mit dem neuen MAN TGX EcoLion feierte ein Fahrzeugkonzept Premiere, das die Anforderung des Fernverkehrsunternehmens zur Minimierung der Betriebskosten konsequent umsetzt. Mit besonderen technischen Highlights wie dem neuen Air Pressure Management (APM) zur Verringerung des Kraftstoffverbrauchs, MAN DirectSteering, mit einer äußerst umfangreichen Serienausstattung inklusive MAN TipMatic und ESP sowie preiswerten Ausstattungspaketen und maßgeschneiderten Dienstleistungen ist der TGX EcoLion die wirtschaftlichste Sattelzugmaschine aus dem Hause MAN.

Aktive und passive Assistenzsysteme

Mit der Trucknology-Generation bietet MAN ein Fahrzeugprogramm, das über ein hohes Maß an aktiver und passiver Sicherheit verfügt. Für eine breite Typenvielfalt an Lkw und Bussen hält MAN den Schleuder- und Kippschutz ESP (Elektronisches Stabilitätsprogramm) bereit, auf Wunsch regelt ACC (Adaptive Cruise Control) den Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug. ACC wirkt mit einer selbsttätigen Bremsansteuerung bis zu 30 Prozent der maximal möglichen Verzögerung. Das Lane Guard System (LGS) überwacht das Einhalten der Spur und warnt vor unbeabsichtigtem Abkommen von der Fahrbahn. Der Abbiegeassistent, ein System mit Ultraschallsensoren, das ab 2009 für Lkw als Option angeboten werden wird, warnt den Fahrer vor einer möglichen Kollision mit Radfahrern oder Fußgängern im Kreuzungsbereich. Für dieses System hat MAN Nutzfahrzeuge erst jüngst den ADAC-Mobilitätspreis erhalten.

Transporteffizienz par excellence – MAN TGS und TGX

Im Herbst des vergangenen Jahres hat MAN Nutzfahrzeuge die beiden neuen Lkw-Baureihen TGX und TGS eingeführt. Bei ihrer Entwicklung wurde neben einer Erhöhung von Fahrkomfort und -sicherheit insbesondere eine weitere Effizienzsteigerung erreicht. Dank verbesserter Aerodynamik, konsequentem Leichtbau und weiter optimierten Antriebskomponenten verbrauchen TGX und TGS bis zu vier Prozent weniger Dieselkraftstoff und emittieren vier Prozent weniger CO2 als ihr Vorgänger TGA.

Künftig hat der Kunde bei TGX und TGS die Wahl zwischen der AGR- und der SCR-Technologie zur Erfüllung der Euro 5-Abgasnorm. Die neuen AGR-Motoren für Euro 5 mit Leistungen von 320 bis 440 PS sind für diejenige Kunden die erste Wahl, die unabhängig von einer AdBlue-Infrastruktur sein und das erforderliche Handling für den zusätzlichen Betriebsstoffs vermeiden wollen, die größten Wert auf hohe Nutzlast legen beziehungsweise den Raum für die SCR-Infrastruktur am Fahrzeugrahmen für andere Aggregate benötigen. Die Version mit 480 PS wird für den MAN TGX in 2009 folgen.

www.man-mn.com

Laut Hersteller das „leichteste Fahrmischer-Chassis in Europa“: Der MAN TGS 32.400 8x4
Laut Hersteller das „leichteste Fahrmischer-Chassis in Europa“: Der MAN TGS 32.400 8x4
Kraftvoll: Vierachs-Kipper MAN TGA 35.480 8x4 mit 480 PS
Kraftvoll: Vierachs-Kipper MAN TGA 35.480 8x4 mit 480 PS