Mercedes-Benz Axor: Mit PowerShift und viel Sicherheitstechnik attraktiver denn je

Der Mercedes-Benz Axor ist auf die Überholspur gegangen: Mit dem Getriebe Mercedes-Benz PowerShift, mit Turbobrake und zahlreichen zusätzlichen Sicherheitssystemen ist der Axor attraktiver denn je. Zumal gleichzeitig seine herausragenden Stärken weiter ausgebaut worden sind: So ist die ohnehin hohe Nutzlast dank neuer Komponenten nochmals gesteigert worden. Als Spezialist für die Mittelstrecken in Europa sowie für den schweren Verteilerverkehr und die Baubranche bildet der Axor das Bindeglied zwischen Atego und Actros.

Mit zwölf Gängen deckt das perfekt abgestufte, vollautomatisierte Getriebe Mercedes-Benz PowerShift die Spanne vom niedrigen Rangiertempo bis zum Rollen mit niedriger Drehzahl bei Autobahngeschwindigkeit komplett ab. Mercedes-Benz PowerShift steht für den Axor in Verbindung mit Motoren der Baureihe OM 457 (ab 265 kW/360 PS) zur Verfügung. Bei den Motoren der Baureihe 900 findet unverändert ein Schnell-Direktganggetriebe mit sechs und neun Gängen und manueller Schaltung oder eine Telligent-Schaltautomatik für die kleinen Sechsgang-Getriebe im innerstädtischen Einsatz Verwendung.

Das neue Getriebe Mercedes-Benz PowerShift 12-Gang bietet gegenüber der bisher verwendeten Telligent-Schaltung mit 16 Gängen einen Nutzlastvorteil von 50 kg. Mercedes-Benz Powershift basiert auf einem unsynchronisierten Dreigang-Grundgetriebe, ergänzt durch eine jeweils synchronisierte Vor- und Nachschaltgruppe.

Die Bedienung ist denkbar einfach: Das Kupplungspedal entfällt, und in aller Regel wird der Fahrer die Arbeit dem Getriebe überlassen und im Automatikmodus fahren. Eingriffe sind jederzeit durch einen Joystick an einem klappbaren Geber rechts vom Fahrersitz möglich (halbautomatischer Modus). Bei jedem Neustart gilt der Automatikmodus, der Fahrer kann jedoch per Tipptaste in den manuellen Modus wechseln.

Obendrein bietet PowerShift dem Fahrer eine Vielzahl praxisgerechter Fahrprogramme. So lassen sich mit Rangier-Modus und Freischaukel-Modus knifflige Situationen auf Tastendruck lösen.

Leistungsstarke Bremsanlage

Der Axor verfügt wie der Actros über eine leistungsstarke Hochdruck-Bremsanlage mit Scheibenbremsen rundum. Zentraler Punkt der optionalen Telligent-Bremsanlage ist eine elektronische Bremsregelung. Sie spricht besonders feinfühlig an. Zur Telligent-Bremsanlage gehören zahlreiche weitere Merkmale, wie ABS, integrierte Dauerbremsfunktion, ASR und Bremsbelags-Verschleiß-Harmonisierung. Der Antriebs- und Brems-Tempomat hält die Geschwindigkeit nicht nur in der Ebene, sondern auch bei Bergabfahrt konstant. Nicht zuletzt ist die Dauerbremse integriert, sprich, sie wird bei Betätigen der Fußbremse ebenfalls aktiviert. Der Anfahrassistent verhindert, dass der Lkw beim Anfahren am Berg zurückrollt, wenn der Fahrer vom Brems- aufs Gaspedal wechselt.

Exklusiv im Axor: die besonders leistungsstarke Turbobrake

Eine Option speziell für den Axor mit dem Motor OM 457 LA ist die Turbobrake. Sie erweitert die Funktion der serienmäßigen Dauerbremse und erhöht den Abgasgegendruck durch ein Bremsgitter innerhalb des Abgasturboladers. Dieser Effekt vergrößert die Bremsleistung um mehr als 50 Prozent gegenüber der Konstantdrossel bei bis zu 2 500 1/min (entspricht 440 kW). Dank ihrer hohen Bremsleistung kann die Turbobrake in vielen Fällen den Voith-Retarder ersetzen. Ihm gegenüber hat die Turbobrake einen Nutzlastvorteil von 100 kg.

Zahlreiche Sicherheits-Assistenz-systeme für den Fahrer

Um Unfälle aktiv verhüten zu können, bietet Mercedes-Benz auch für den Axor zahlreiche Sicherheits-Assistenzsysteme an. Sie helfen dem Fahrer, kritische Situationen zu meistern. Innerhalb der vergangenen zwölf Monate sind zahlreiche Assistenzsysteme hinzugekommen: Rückrollsperre in Verbindung mit dem Telligent-Bremssystem, Telligent-Abstandsregeltempomat, Telligent-Spurassistent und die Turbobrake als besonders kraftvolle Motorbremse sowie Voith-Retarder. Bereits zuvor gab es für den Axor die Telligent-Wankregelung (Pritschen-Fahrgestelle) und die Telligent-Stabilitätsregelung. Damit steht für den Axor ein komplettes Angebot an Sicherheits-Assistenzsystemen zur Verfügung, aus dem Käufer einsatzspezifisch ihre Wahl treffen können.

Um die Einführung von Sicherheits-Assistenzsystemen aktiv zu unterstützen, hat Mercedes-Benz verschiedene dieser Systeme im Classic-Safety Pack zusammengefasst. Es bietet nicht zuletzt gegenüber einer Einzelbestellung einen spürbaren Preisvorteil. Das Classic-Safety Pack enthält Telligent-Stabilitätsregelung, Telligent-Abstandsregeltempomat, Fahrer-Airbag, Retarder und Telligent-Spurassistent.

www.daimler.com

Der Axor das Bindeglied zwischen Atego und Actros
Der Axor das Bindeglied zwischen Atego und Actros