Modulare Bauweise für genaue Höhenhaltung

Auf der Europäischen Woche widmete sich die Europäische Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz dem „Bewegungsapparat“ des Menschen. Direkter Anlass ist die Tatsache, dass ein Viertel aller Arbeitnehmer unter Rücken- und Muskelschmerzen leidet. Dafür sind eine Reihe von Gründen zu nennen, zu denen auch eine falsche Sitzhaltung und mangelnder Sitzkomfort zählen.

Deshalb ist man bei Savas Quality Seating besonders stolz auf die neue Serie von Fahrersitzen mit der Bezeichnung KAB//Seating 600. Diese Baumaschinensitze vereinen robuste Qualität mit zahlreichen Schutzfunktionen und einer zeitgemäßen Formgebung.

Der Baustellenverkehr bringt eine besonders starke Beanspruchung des Rückens mit sich. Die Fahrer von Kippern, Ladern, Planierraupen und anderen Erdbewegungsmaschinen müssen ihre Arbeit oft unter strapaziösen Bedingungen leisten. Das geht nur mit einem Sitz, der ausgewogenen Komfort bietet und einen möglichst großen Teil der Schwingungen, Stöße und abrupten Bewegungen auffängt. Vor diesem Hintergrund wurde die Führersitz-Serie KAB//Seating 600 entwickelt. Sie entspricht selbstverständlich wichtigen, international gültigen Richtlinien und bietet einen gegenüber bisherigen Sitzen unvergleichlichen Komfort.

Eigenschaften der Führersitz-Serie KAB//Seating 600

Und: Bei Savas kann der Kunde 4 Wochen lang kostenlos Probe sitzen – völlig unverbindlich. Das gilt für sämtliche Modelle aus unserem Angebot!

Das besondere Unterscheidungsmerkmal dieser Sitze ist der problemlose Austausch von mechanischer Federung und Luftfederung.

www.savas.biz

Savas-Sitz 65K4 mit „Position System Module“
Savas-Sitz 65K4 mit „Position System Module“