Gestern und heute: Zuerst der Mensch

IG BCE-Logo

Am 15. Oktober 2007 feierte die IG Bergbau, Chemie, Energie ihr 10jähriges Bestehenin ihrer Hauptverwaltung in Hannover im Rahmen einer politischen Festveranstaltung.

Im Herbst 1997 hatten sich – nach einer fünfjährigen Kooperationsphase – die IG Chemie-Papier-Keramik, die IG Bergbau und Energie und die Gewerkschaft Leder zur Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) zusammengeschlossen. Der IG BCE gehören rund 715 000 Mitglieder an. Sie vertritt die Beschäftigten in den Branchen und Sektoren Bergbau, Chemie, Energie, Erdöl und Erdgas, Glas, Kautschukverarbeitung, Keramik, Kunststoffe und nichtmetallische Werkstoffe, Leder, Papier, Umwelt, Wasser, Ver- und Entsorgungsbetriebe.

In seiner Ansprache warf der Gewerkschaftsvorsitzende Hubertus Schmoldt einen Blick zurück auf die vergangenen zehn Jahre, auf die aktuelle Situation und auf die Zukunft. Im Focus seiner Rede stand das Wirken der IG BCE zwischen Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. „Zuerst der Mensch“ – das ist das Ziel, das die IG BCE in der Debatte um den demografischen Wandel, die Globalisierung und die Finanznot des Staates weiterhin verfolgen will. „Es geht darum, die Arbeits- und Lebensbedingungen der Menschen zum Besseren zu gestalten“, erklärte Schmoldt. Im Einzelnen ging er auf die Tarifpolitik der IG BCE ein – insbesondere in Hinblick auf Lösungen für einen gleitenden Übergang in den Ruhestand und für Leih- und Zeitarbeit.

Für die Zukunft forderte Schmoldt Engagement für den Standort Deutschland. Das bedeutet für die IG BCE Engagement in Sachen Bildung und Innovation aber auch in Sachen Klima- und Energiepolitik.

Viele der Themen wurden im Anschluss in der Podiumsdiskussion mit dem Titel „Politik für die Zukunft / Zukunft der Politik – Aufgaben und Anspruch der Gewerkschaften in Deutschland“ mit den Generalsekretären Ronald Pofalla (CDU) und Hubertus Heil (SPD) und dem IG-BCE-Vorstandsmitglied Michael Vassiliadis wieder aufgegriffen.

Zusammen mit der IG-BCE-Jugend-Band rundete der Jugendchor „Pro Prosper“ das Abendprogramm musikalisch mit Traditionsliedern der deutschen Arbeiterbewegung ab. Die Schauspieler Hella Sinnhuber und Wichart von Roell präsentierten Zitate pro und contra Gewerkschaften.

Hubertus Schmoldt, IG BCE-Vorsitzender
Hubertus Schmoldt, IG BCE-Vorsitzender