Hardox Extreme – das härteste Stahlblech der Welt

SSAB Oxelösund bringt das härteste vergütete Stahlblech der Welt auf den Markt. Es hat einen maximalen Härtegrad von 700 Brinell und soll Verschleißprodukte mit einer höheren Härte als herkömmliche Verschleißbleche zum Zweck der Kostenleistungsoptimierung ersetzen. Heutzutage sind diese Produkte hauptsächlich gepanzerte Auflagebleche, Aufpanzerungen und weißes Chromgusseisen. „Hardox Extreme“ soll sich in solchen Anlagen bewähren, die extremen Verschleißbelastungen ausgesetzt sind, wie z.B. im Bergbau und der Baustoff-Industrie.

Nach Erfahrung vieler Kunden ist Quarz das Mineral, das in Maschinen und Anlagen den stärksten Verschleiß verursacht. Laut Anders Skirfors, Manager Produktentwicklung bei SSAB Oxelösund AB, könnte Hardox Extreme in solchen Anwendungen eine geeignete Alternative darstellen, da dieses Verschleißblech erstmals mit den besten gepanzerten Auflageblechen konkurrieren kann.

Der Stahl wird seit Anfang 2004 produziert und getestet. Bei einer Gruppe ausgewählter Kunden fanden zudem zahlreiche Praxistests statt, in denen HARDOX Extreme mit Konkurrenzprodukten wie Ni-hard-Werkstoffen, Aufpanzerungen und Gussteilen mit hohem Chromanteil verglichen wurde. Die Ergebnisse waren ausgesprochen positiv. 

Mechanische Eigenschaften:

www.ssabox.com

Inspektion des neuen Stahlblechs Hardox Extreme
Inspektion des neuen Stahlblechs Hardox Extreme