XIV. Deutsche Asphalttage in Berchtesgaden

Vom 13. bis 15. Februar 2008 finden die XIV. Deutschen Asphalttage traditionsgemäß im winterlichen Berchtesgaden statt. Es konnten bekannte und kompetente Referenten wie Prof. Dr. Hans-Werner Sinn, Präsident des ifo-lnstituts für Wirtschaftsforschung, gewonnen werden, der die Hauptansprache hält.

Neben asphalttechnischen Themen wie lärmmindernden Asphaltdeckschichten und der Dauerhaftigkeit von Asphaltbefestigungen stehen auch Umweltthemen wie die Konsequenzen von REACH für die Asphaltindustrie auf der Tagesordnung. Mit der Reduzierung des CO2-Ausstoßes des Verkehrs befasst sich die Podiumsdiskussion am Donnerstagnachmittag, an der u. a. Vertreter des ADAC, der Deutschen Umwelthilfe, der Fraport AG und des Verbandes der Automobilindustrie teilnehmen. Beendet wird das Fachprogramm mit einem Festvortrag des früheren Bundesbankpräsidenten Prof. Hans Tietmeyer mit dem Titel „Der Euro – eine Erfolgsgeschichte?“.

Begleitet wird die Tagung von der Ausstellung Euroforum Asphalt im Berchtesgadener Kongresshaus, bei der insbesondere die Ausrüster der Industrie einen Überblick über die technischen Innovationen der vergangenen zwei Jahre bieten. Insgesamt erwarten die Veranstalter, der Deutsche Asphaltverband (DAV) e. V. und das Deutsche Asphaltinstitut (DAI) e. V. wieder rund 1.000 Teilnehmer.

Weitere Einzelheiten, u. a. auch über die Rahmen- und Partnerprogramme, finden sich unter
www.air-asphalt.de.