Schiedel erhält Gütesiegel für alle Standorte

Am 28.Oktober 2006 wurden nach fast dreijähriger erfolgreicher Projektarbeit  die Urkunden zum Gütesiegel „Sicher mit System“ von Dipl.-Ing. Helmut Ehnes, dem Leiter des Geschäftsbereiches Prävention von BBG und StBG an die Geschäftsführer und Werksleiter der Schiedel GmbH & Co überreicht.

In einem branchenübergreifenden Projekt wurden an allen Produktionsstandorten  des Unternehmens in Deutschland  – dazu zählen auch ein Metallwerk und ein Keramikwerk – und in der Hauptverwaltung  Ziele, Organisation und Maßnahmen zu Arbeitsicherheit und Gesundheitsschutz nach einheitlichen Maßstäben bewertet.

Ehnes hob bei der Verleihung  auch die Verpflichtung auf gemeinsame Ziele, die  umgesetzten einheitlichen Dokumentationsstandards sowie die besonderen innerbetrieblichen Arbeitsschutzaktivitäten hervor, die trotz der unterschiedlichen Verhältnisse in den Werken zur Verbesserung  der Arbeitssicherheit erfolgreich beitragen.

Bei der Übergabe der Urkunden im Werk Schöllnach erinnerte Geschäftsführer Kaindlstorfer die anwesenden Mitarbeiter und Werksleiter daran, warum sich die Verantwortlichen bei Schiedel für sichere und gesunde Arbeitsplätze engagieren.

Das Motto für die Mitarbeiter von Schiedel kann man auch in der Mitarbeiter-Zeitung lesen: dranbleiben und noch besser werden.

Hierzu viel Erfolg!