Schutz vor Lasern der Klasse 2 will gelernt sein

Laser, die sich beispielsweise in Laserpointern, Laserwasserwaagen und Jus-tierlasern befinden, gehören in die Klasse 2. Zum Sicherheitskonzept dieser Klasse gehören die Abwendungsreaktion sowie der Lidschlussreflex. Letzteres ist das unwillkürliche Schließen der Augenlider.

Ein von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) gefördertes Forschungsprojekt zeigte jedoch, dass lediglich rund jeder Fünfte mit einem Lidschluss reagiert, wenn Laserlicht ins Auge fällt. Da diese Laser häufig von Personen benutzt werden, die nichts über die Gefährdungen durch Laser wissen, bestehen gesundheitliche Risiken für das Auge.

Deshalb führte die Fachhochschule Köln im Auftrag der BAuA ein weiteres Projekt durch, das die Abwendungsreaktion untersuchte. Die Kölner Forscher entwickelten fünf verschiedene Versuchsanordnungen, an denen fast 1200 Tests auf Abwendungsreaktionen durchgeführt wurden. Die Ergebnisse bestätigten einerseits die Ergebnisse des ersten Projektes. Maximal 20 Prozent der Versuchsteilnehmer reagierten mit einem Lidschlussreflex. Abwendungsreaktionen in Form von Kopfbewegungen und Augenschließen traten mit weniger als 10 Prozent wesentlich seltener auf.

Bei Feldversuchen an rund 200 Personen zeigte sich, dass Anweisungen zur aktiven Schutzreaktion den Schutz gegen Laserstrahlung deutlich verbessern. Rund 80 Prozent der Versuchspersonen schlössen innerhalb von 1,4 Sekunden die Augen oder bewegten den Kopf.

Hiernach ist eine Überarbeitung dieser Laserklassen vorgesehen, bei der die Festlegungen zum Lidschlussreflex und zu den Abwendungsreaktionen entfallen sollen.

Die Benutzer von Lasern der Klassen 2, 2M und 3A müssen deshalb über die Risiken eines direkten Blicks in den Strahl unterwiesen werden, wie es die Unfallverhütungsvorschrift „Laserstrahlung“ fordert. Der Laserstrahl darf nicht in die Augen von anderen Personen gerichtet werden. Zudem sollte der Benutzer nie absichtlich in den direkten Strahl blicken. Falls dennoch Laserstrahlung der Klasse 2, 2M oder 3A ins Auge trifft, muss der Getroffene bewusst die Augen schließen und sich sofort abwenden.

Schriftenreihe der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, Dortmund/Berlin,
Fb 1069 „Abwendungsreaktionen des Menschen gegenüber sichtbarer Laserstrahlung“;
H.-D. Reichenbach, J. Hofmann, K. Dollinger, G. Ott;
218 S.; ISBN 3-86509-494-5; 23 Euro.
Zu beziehen beim Wirtschaftsverlag NW, Postfach 10 11 10, 27511 Bremerhaven,
Tel.: (04 71) 9 45 44 - 61, Fax: (04 71) 9 45 44 - 88.