dsb – the crushing company

Ein junges Team von Fachleuten aus der Aufbereitungstechnik hat sich auf die Entwicklung und Produktion raupenmobiler Brech- und Siebanlagen spezalisiert und vertreibt diese seit etwa einem Jahr unter dem Namen „dsb Maschinenbau GmbH – the crushing company“. Der Hauptsitz des Unternehmen befindet sich in Linz/Donau. Einer der „Partner aus der Praxis“ ist „Thiele Dortmund“ aus Schwerte: „Ziel ist es, meinen Kunden solche Maschinen und Anlagen anzubieten, die gute Leistung sowie langfristigen Nutzwert bieten.“

Die Baureihe „innocrush“ umfaßt derzeit drei Prallbrecheranlagen auf Raupenfahrwerk in den Gewichtsklassen 29,5 to sowie 35 und 49,5 to. Die Einlaufweiten betragen 1.000 x 600 (750) mm, 1.250 x 705 (855)  sowie 1.260 x 1.060 (1.210) mm. Antriebsmotore aus dem Hause Caterpillar liefern die erforderliche Kraft zwischen 186,5 und 291 kW.

Durch die (serienmäßige) hydraulische Verstellbarkeit des oberen und des unteren Prallwerks können die Größe des Endkorns und der Zerkleinerungsgrad  einfach den jeweiligen Bedürfnissen angepaßt werden, so dass die Brecher für jede Aufgabenstellung einsetzbar sind.

Als Ergänzung werden zu den Brechanlagen passende  Siebanlagen auf Raupenfahrwerk der Baureihe „innoscreen“ mit Eigengewichten von 22 und 25 to angeboten. Die Siebflächen betragen 1.240 mm x 3.400 mm bzw. 1.540 mm x 4.100 mm. Alle Anlagen verfügen über große Aufgabebunker mit hydraulisch klappbarem Abweisrost.

www.innocrush.com

Prallbrecheranlage innocrush
Prallbrecheranlage „innocrush“