www.steine-und-erden.net > 2004 > Ausgabe 6/04 > ergomechanics - interdisziplinärer Kongress Wirbelsäulenforschung

[Die Industrie der Steine + Erden]






ergomechanics - interdisziplinärer Kongress Wirbelsäulenforschung

Der aufrechte Gang ist neben der Sprache und der Greiffunktion der Hand die anthropologische Grundkonstante. Allerdings hat sich im vergangenen Jahrhundert und speziell in den Jahrzehnten des Wandels vom Industrie- zum Informationszeitalter die (Arbeits-)Welt des Menschen drastisch verändert. Der aufrechte Gang, das Arbeiten im Stehen, wird von der Tätigkeit im Sitzen mehr und mehr abgelöst. Dieser Trend wird auch weiterhin verstärkt durch zunehmende Intellektualisierung, Individualisierung und Mobilität. Das Leben des Menschen wurde dadurch allerdings nur scheinbar komfortabler. Die neue Zivilisationskrankheit heißt Rückenschmerzen und diese verursacht hohe volkswirtschaftliche Schäden. Eine weltweit vernetzte interdisziplinäre Koalition von Wissenschaftlern aus verschiedenen medizinischen Teilbereichen, Technikern und Ergotherapeuten beschäftigen sich mit dem Wohlbefinden des sitzenden Menschen. Mit zunehmendem Wissen über die Funktion der Wirbelsäule, aber auch der detaillierteren Analyse der Lebens- und Arbeitsgewohnheiten des Menschen reifen neue Erkenntnisse.
"Ergomechanics" ist ein neuer Überbegriff für Wissen über die Funktionalität der Wirbelsäule, das im interdisziplinären Raum erarbeitetet wurde. Das vorliegende Buch dokumentiert die Ergebnisse des gleichnamigen Kongresses und will aktuelle Sachstände vermitteln, aber auch da und dort die wissenschaftliche Debatte anregen, wenngleich es in erster Linie für den engagierten Laien, für den Betroffenen, für den Kunden der Grammer AG geschrieben ist. Das Unternehmen hat sich durch intensive Produktentwicklung und gezielte Forschung im Bereich Ergonomie Problemlösungskompetenz für gesundheitsförderndes Sitzen erarbeitet und führten ihre Erkenntnisse bei unternehmerischer Eigenständigkeit im gemeinsamen Ergonomie-Kongress zusammen.
Dieses Buch enthält eine ausführliche Zusammenfassung der Vorträge, die auf dieser Veranstaltung gehalten wurden. Es beinhaltet eine einmalige Zusammenstellung von Übersichten und Originalarbeiten aus verschiedenen Bereichen der Medizin zum Thema "Biomechanik und Ergonomie der Wirbelsäule". Bislang wurden Fragestellungen, z.B. zum Sitzen, zur operativen Stabilisierung der Wirbelsäule und zur Prävention im Rahmen der Rückenschule nur von einem, allenfalls von zwei Fachbereichen überarbeitet. Es ist dem Herausgeber dieses Buches gelungen, namhafte Autoren für die Abfassung von Übersichten aus ihren jeweiligen Fachbereichen zu gewinnen. Grundlagenforschung und klinische Erfahrungen ergeben eine sinnvolle Synopsis für Belastung der Wirbelsäule im Sitzen, Stehen oder körperlichen Aktivitäten und nach Fusionsoperationen. Die Bandscheibendruckmessungen von Prof. Dr. Wilke stellen eine wesentliche Grundlage für neuere Anschauungen zur Belastung der Wirbelsäule unter verschiedenen biomechanischen Bedingungen dar.
Das vorliegende Buch ist für Orthopäden, Biomechaniker, Ergonomen, Arbeitsmediziner und Physiotherapeuten gleichermaßen von Bedeutung. Dem Buch ist eine weite Verbreitung in den genannten Fachbereichen, aber auch bei Allgemeinmedizinern und informierten Laien zu wünschen, damit den vielen Patienten mit Wirbelsäulenbeschwerden geholfen werden kann.
"ergomechanics", Hrsg. Prof. Dr. Hans-Joachim Wilke, Shaker Verlag GmbH, 52134 Herzogenrath, ISBN 3-8322-2620-6, 172 S., 39,80 EUR, Fax: (0 24 07) 95 96-9, www.shaker.de



Buchcober ergo-mechanics





Inhaltsverzeichnis Ausgabe 6/04 | Zurück zu unserer Homepage