www.steine-und-erden.net > 2003 > Ausgabe 6/03 > Endress+Hauser Conducta ist "Innovator des Jahres 2003"

[Die Industrie der Steine + Erden]






Endress+Hauser Conducta ist "Innovator des Jahres 2003"

Endress+Hauser Conducta wurde von der hochkarätig besetzten Jury des Mittelstandsprojekts "TOP 100" aus mehr als 1400 Teilnehmern zum "Innovator des Jahres 2003" gekürt. Die Preisverleihung fand im Beisein des Schirmherrn und ehemaligen Ministerpräsidenten des Landes Baden-Württemberg, Lothar Späth, am 4. Juli 2003 im Gebäude der Dresdner Bank Berlin statt.
"Endress+Hauser Conducta ist geprägt von einer lebendigen Innovationskultur sowie von innovationsfördernden Strukturen in allen Bereichen und auf allen Ebenen", begründete Dr. Willi Fuchs, Direktor des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) und Mitglied der TOP 100-Jury, das Votum. Dies zeige sich unter anderem in einem vorbildlichen Projektmanagement und -controlling, das sämtliche Innovationsprojekte aus technischer und betriebswirtschaftlicher Sicht laufend analysiert und vorantreibt.
Der Erfolgsstory des Gerlinger Unternehmens für Analysemesstechnik beruht auf einer konsequent verfolgten Strategie. Rund 15 Prozent des Umsatzes werden in den Forschungs- und Entwicklungsbereich investiert. 50 Ingenieure verschiedener Fachrichtungen arbeiten permanent an neuen Produkten und Verfahren. Die beständige, enge Zusammenarbeit mit Forschungseinrichtungen, Verbänden und Kunden sichert ein kontinuierliches und konstantes Neuerungspotenzial.
Der Wettbewerb "Innovator des Jahres" ist Bestandteil des seit zehn Jahren bestehenden Mittelstandsprojektes "TOP 100". Teilnehmen können Unternehmen aus allen Branchen mit 20 bis 5.000 Mitarbeitern. Entscheidend für die Aufnahme in die Riege der TOP 100 ist das Maß, in dem vorhandenes Potenzial genutzt wird. Dabei werden Innovationsklima, innovative Prozesse und Organisation, innovationsförderndes Management und Innovationsmarketing bewertet.



Urkunde "Innovator des Jahres"
Urkunde "Innovator des Jahres"


Dr. Wolfgang Babel, Prof. Dr. h.c. Lothar Späth, Prof. Dr. Nikolaus Franke und Klaus Dittko
Geschäftsführer Dr. Wolfgang Babel (2. v.re.)
nimmt für die Endress+Hauser Conducta die Trophäe
"Innovator des Jahres" entgegen. Mit dem Gewinner
freuen sich: Schirmherr Prof. Dr. h.c. Lothar Späth (li.),
der wissenschaftliche Leiter des Wettbewerbs,
Prof. Dr. Nikolaus Franke (2. v. li.) und Laudator
Klaus Dittko von Scholz & Friends (re.)






Inhaltsverzeichnis Ausgabe 6/03 | Zurück zu unserer Homepage