www.steine-und-erden.net > 2003 > Ausgabe 6/03 > Eröffnung der A+A 2003 > Rede Wolfgang Clement

[Die Industrie der Steine + Erden]






A+A-Logo 2003   Reden zur
Eröffnung


Wolfgang Clement, Bundesminister für Wirtschaft und Arbeit
Wolfgang Clement "...In Zeiten, in denen der Arbeitsschutz natürlich auch kritisch hinterfragt wird, ist es besonders wichtig, dass Berufsgenossenschaften und Arbeitsschutzbehörden der Länder sich im Rahmen ihres Präventionsauftrages aktiv an der Modernisierung unserer Wirtschaft und der Sanierung unserer Sozialversicherungssysteme, auch durch eine verstärkte Mitarbeit in der INQA, beteiligen. Wir erwarten hier offen gesprochen mehr...
...Wir brauchen die Sozialversicherungsträger. Wir setzen darauf, dass sie ihre Möglichkeiten für eine moderne betriebliche Gesundheitspolitik verstärken. Wir werben um die Mitwirkung der Wirtschaft. Ich kann mir gut vorstellen, dass beispielsweise große Unternehmen kleinere bei der Einführung von betrieblichen Verbesserungsmaßnahmen unterstützen...
...Die Unfallversicherungsträger müssen sich nach meiner Auffassung straffer organisieren. Es gibt viele Beispiele, die belegen, wie schwer es den bestehenden berufsgenossenschaftlichen Strukturen fällt, längst überfällige Schritte zu ihrer Modernisierung in akzeptabler Zeit umzusetzen...
...Es hat leider Jahre gedauert, bis die Neuordnung des Arbeitsschutzrechtes vonstatten gegangen ist, es kann und darf jetzt nicht weitere Jahre dauern, bis bei den Betrieben die jetzt möglichen Erleichterungen ankommen...
...Die Ansätze zur verbesserten Kleinbetriebsbetreuung nach dem Arbeitssicherheitsgesetz werden weiter verfolgt, die Modernisierung der Arbeitsstättenverordnung im Sinne von schlanker machen, von entbürokratisieren und deregulieren, findet statt. Die parlamentarischen Beratungen des neuen Geräte- und Produktsicherheitsgesetzes - ebenfalls eine Verschlankung - gehen zügig voran...





Inhaltsverzeichnis Ausgabe 6/03 | Zurück zu unserer Homepage