www.steine-und-erden.net > 2002 > Ausgabe 6/02 > StBG Newsticker

[Die Industrie der Steine + Erden]






StBG Newsticker

Berufsgenossenschaften kooperieren mit Betriebsärzten
Berufsgenossenschaften und Betriebsärzte wollen bei der Ermittlung von Berufskrankheitsfällen intensiver zusammenarbeiten. Die Spitzenverbände der Unfallversicherung - Hauptverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften (HVBG), Bundesverband der Unfallkassen und der Bundesverband der landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaften - haben mit dem Verband Deutscher Betriebs- und Werksärzte und der Deutschen Gesellschaft für Arbeits- und Umweltmedizin eine gemeinsame Empfehlung über die Einbeziehung der Betriebsärzte in Berufskrankheiten-Verfahren erarbeitet.

Prüfung von staubbeseitigenden Maschinen
Die Neuregelung der staubtechnischen Anforderungen an staub-beseitigende Maschinen erfordert ein neues Prüfverfahren dieser Maschinen. Die bislang geltende Regel ZH 1/487 wurde durch die europäische Norm DIN EN 60335-2-69 Anhang AA (Ausgabe: 8/99) ersetzt. Ein Sonderdruck, der das Prüfverfahren beschreibt und über erste Vergleichsmessungen deutscher Prüfstellen informiert, kann per e-Mail bei bia-info@hvbg.de kostenlos angefordert werden.

Berufsgenossenschaften starten TV-Kampagne
"Was passiert, wenn der Arbeitsplatz nach einem Unfall leer bleibt?", so lautet die zentrale Frage der seit kurzem von den Berufsgenossenschaften gestarteten TV-Kampagne für mehr Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz. Mit teilweise provokanten Bildern werben die Spots für mehr Vorsicht vor den potenziellen Unfallgefahren. Begleitet wird die Kampagne durch grundlegende Informationen und Instrumente zum Thema Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz im Internet unter www.berufsgenossenschaften.de




Inhaltsverzeichnis Ausgabe 6/02 | Zurück zu unserer Homepage