www.steine-und-erden.net > 2001 > Ausgabe 6/01 > Der „Champion“-Laser

[Die Industrie der Steine + Erden]






Der „Champion“-Laser

Die Freiburger Firma Z-Laser Optoelektronik GmbH hat sich im Laufe der vergangenen Jahre in der Laserbranche einen Namen gemacht. Da man von der Qualität der Produkte überzeugt ist, hat man jetzt die Garantiezeit auf 24 Monate erhöht.
Beim ZP „Der Champion“ handelt es sich um einen Laser mit einem integrierten, aktiven Kühlsystem. Die Kühlung wird durch ein Peltier-Element bewerkstelligt, wodurch die überschüssige Wärme der Laserdiode an das Außengehäuse abgegeben wird. So wird die Temperatur bei 23°C stabilisiert. Des Weiteren bietet der Freiburger Hersteller einen grünen Diodenlaser ZG an. Der grüne Laser hat den Vorteil, dass sein Licht vom menschlichen Augen bedeutend besser wahrgenommen werden kann und für große Linienlängen konzipiert ist. Der Z20G (Durchmesser 55 mm x 530 mm) ist ein Diodenlaser mit 20 Milliwatt Ausgangsleistung, der durch aktive Kühlung und einen integrierten Mikroprozessor immer auf gleicher, optimaler Arbeitstemperatur gehalten wird.
Die Stromversorgung erfolgt über ein integriertes Weitbereichsnetzteil. Eine zusätzliche Schutzschaltung gegen Spannungsspitzen und Übertemperatur sorgt zudem für die notwendige Betriebssicherheit. Die ungefähr 15 Meter lange, intensiv grün leuchtende Linie findet beispielsweise bei Brückensägen Verwendung und ist selbst auf Licht absorbierenden, dunklen oder stark reflektierenden Oberflächen gut sichtbar.


Laser mit aktivem Kühlsystem
Laser mit aktivem Kühlsystem






Inhaltsverzeichnis Ausgabe 6/01 | Zurück zu unserer Homepage