www.steine-und-erden.net > 2001 > Ausgabe 6/01 > Traditionsreiche Asphalttage in Berchtesgaden

[Die Industrie der Steine + Erden]






Traditionsreiche Asphalttage in Berchtesgaden

Vom 30. Januar bis 1. Februar 2002 finden zum elften Mal die traditionsreichen Deutschen Asphalttage in Berchtesgaden statt. Veranstalter sind der Deutsche Asphaltverband (DAV) und das Deutsche Asphaltinstitut (DAI).
Der Mittwoch, 30. Januar 2002, ist den internen Mitgliederversammlungen von DAV und DAI vorbehalten, bevor am Abend der öffentliche Teil der Asphalttage mit der Eröffnung der begleitenden Ausstellung Euroforum Asphalt beginnt. Auf der Ausstellung geben mehr als 50 Firmen aus der Zulieferindustrie einen Überblick ihrer technischen Neuentwicklungen.
Der Vormittag des Donnerstag, 31. Januar 2002, steht unter dem Leitmotto „Politikum Straße“. Professor Dr. em. Paul Klemmer, Präsident des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung (RWI) wird eine kritische Bestandsaufnahme der Straßenmautdiskussion ziehen, während der Präsident des Verbandes der Automobilindustrie, Prof. Bernd Gottschalk, über „Straßenbau – Bedarf und Realität“ sprechen wird. Den Schlußpunkt des Vormittags setzt Dr.-Ing. Jürg-M. Sparmann, Präsident des Hessischen Landesamtes für Straßen- und Verkehrswesen, mit Vorschlägen zu intelligenten Verkehrslösungen zur Reduzierung der verkehrsbedingten Emissionen.
Der Donnerstagnachmittag ist traditionell einer Podiumsdiskussion, der sogenannten „Berchtesgadener Runde“, gewidmet. Unter Moderation des bekannten Fachjournalisten Frank Franke diskutieren Dr. Erhard Oehm, Vizepräsident des ADAC, Richard Mergner, Verkehrsreferent des Bundes Naturschutz in Bayern, Ministerialdirektor Dr.-Ing. Hans-Jürgen Huber, BMVBW und Reinhard Weis, verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion über „Nutzergebühren zur Straßenbaufinanzierung“.
Den Festvortrag hält Prof. Dr. Michael Wolffsohn, Professor für neuere Geschichte an der Universität der Bundeswehr München, über „Deutschland und die neue Völkerwanderung“.
Der Freitag ist den mehr technischen Themen vorbehalten und behandelt Themen wie Bitumen und Arbeitsschutz, Asphalt und Griffigkeitsanforderungen sowie die Forschungsvorhaben des Deutschen Asphaltinstituts.
Nach den Erfahrungen der Vorjahre erwarten DAV und DAI über 600 Tagungsteilnehmer.



Inhaltsverzeichnis Ausgabe 6/01 | Zurück zu unserer Homepage