www.steine-und-erden.net > 2000 > Ausgabe 6/00 > Adreba Jetzt noch leistungsfähiger

[Die Industrie der Steine + Erden]






Adreba Jetzt noch leistungsfähiger

Nach dem Umzug in das neue Vertriebszentrum in Moers wurde bei der Adreba GmbH jetzt auch die Unternehmensstruktur verändert und das Lieferprogramm erweitert. Außer den bisher bereits angebotenen Saugbaggeranlagen und Kies- und Sandaufbereitungsanlagen liefert der Anlagenbauer nunmehr auch komplette Bauschutt-, Altreifen-, Müllschlacke- und Baumischabfall-Aufbereitungsanlagen sowie stationäre und mobile Stromaggregate und Blockheizkraftwerke. Ziel dieser Neuorientierung ist, als Komplettlieferant mit deutlich geringeren Betriebskosten am Markt bestehen zu können.
Die von der Adreba GmbH gelieferten Kies- und Sandaufbereitungsanlagen werden an die vorhandenen Materialvorkommen angepasst. Besonderer Wert wird auf die Feinstklassierung des geförderten Materials gelegt. Durch rechnergesteuerte Mischung entsteht ein Produkt, welches den Anforderungen der Kunden entspricht. Für die Gewinnung kann der Spezialist Saugbagger mit Feststoffpumpen liefern, die bis zu einer Tiefe von 80 m einsatzfähig sind. Die aktuelle Position des Saugbaggers wird mittels GPS kontinuierlich dokumentiert eine Sonaranlage misst die jeweilige Abbautiefe. Mit einem entsprechenden Automatisierungssys-tem kann der Saugbagger von Land aus ferngesteuert werden ein Prozessrechner visualisiert dabei sämtliche Daten und unterstützt die Betriebsfunktionen.
Im Bereich des Bauschuttrecycling arbeitet der Hersteller mit Magnetseparatoren zur Aussonderung der Eisenbestandteile. Falls kundenseitig gewünscht, stehen für die Abscheidung von Leichtstoffen, wie z. B. Holz, Aquamatoren zur Verfügung. Anschließend erfolgt die Aussiebung der erforderlichen Fraktionen. Ähnlich arbeiten die Anlagen für Baumischabfälle. Hier wird aber eine Sortierstufe für die unerwünschten Bauabfälle, wie z. B. Kunststoffe, große Holzteile oder Papier vorgeschaltet. Die erzeugten Materialien können zum Straßen- und Wegebau eingesetzt werden. Eine vergleichbare Anlagentechnik setzt der Lieferant auch für die Aufbereitung von Schlacke ein. Zu dem eigentlichen FE-Abscheider kommt hierbei allerdings noch eine NE-Abscheidung hinzu. Stromaggregate und Blockheizkraftwerke ergänzen die Produktpalette, wodurch komplette Anlagen bis zu einer Größe von 1 MW schlüsselfertig geliefert werden können.


Adreba Adreba





Inhaltsverzeichnis Ausgabe 6/00 | Zurück zu unserer Homepage