www.steine-und-erden.net > 1999 > Ausgabe 5/99 > Förderpreis 1999 läuft auf Hochtouren

[Die Industrie der Steine + Erden]






Förderpreis 1999 läuft auf Hochtouren

Nur noch acht Wochen bis zum Einsendeschluss!

Skulptur Der Förderpreis Arbeit Sicherheit Gesundheit läuft auf Hochtouren. Auch im dritten Jahr ist die Attraktivität des mit 60.000 DM dotierten Förderpreises Arbeit Sicherheit Gesundheit der Steinbruchs-Berufsgenossenschaft (StBG) ungebrochen. Das zeigen schon jetzt, zwei Monate vor dem Ende des diesjährigen Wettbewerbes, die eingehenden Beiträge. Bis zum 30. November 1999 können noch Ideen für sichere und gesunde Arbeitsplätze eingesandt werden.
Auch diesmal sind wieder sehr interessante Ideen zur Verbesserung der Arbeitssicherheit und zur Förderung des Gesundheitsschutzes dabei. Die Hoffnung aller Beteiligten, dass die Anzahl der Wettbewerber die Teilnehmerzahl der vergangenen, bereits sehr erfolgreichen Förderpreisausschreibungen übertreffen wird, ist natürlich groß!
Um dieses Ziel zu erreichen, hat die Steinbruchs-Berufsgenossenschaft in Zusammenarbeit mit den Studenten des Fachbereiches Design und Medien der Fachhochschule Hannover auch 1999 eine attraktive Kampagne entwickelt. Das neue Konzept beinhaltet jedoch nicht nur neue Motive, sondern auch eine erweiterte Palette von verschiedensten Informationsmedien. So stehen mittlerweile über 14 verschiedene Poster, Aushänge und Aufkleber zur Verfügung, um die Mitarbeiter und Kollegen in den Betrieben zielgerichtet zu informieren, ihr Interesse zu wecken und auch das Engagement des Unternehmens für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz innerhalb, aber auch außerhalb des Betriebes zu dokumentieren.
Die fast täglich eingehenden Wettbewerbsbeiträge lassen die Initiatoren des Förderpreises Arbeit Sicherheit Gesundheit optimistisch auf den Einsendeschluss am 30. November diesen Jahres blicken.
Mit dem Beschluss zur ersten Ausschreibung des Wettbewerbs 1997 ist es der Selbstverwaltung der Steinbruchs-Berufsgenossenschaft gelungen, ein festes innovatives Element zeitgemäßer Prävention in der Steine und Erden-Industrie zu etablieren. Von Anfang an ging es nicht nur darum, einige wenige auszuzeichnen, sondern gerade die Breitenwirkung zu erzielen, der sich der Förderpreis nun erfreut. Die Steinbruchs-Berufsgenossenschaft setzt gezielt auf die Beteiligung der Versicherten, auf das Engagement der Unternehmer und auf die innovativen Fähigkeiten von Maschinenherstellern. Daher sind die Ziele der Ausschreibung 1999, der wie im vergangenen Jahr Bundesarbeitsminister Walter Riester als Schirmherr vorsteht, gute Lösungen zu sammeln und zu publizieren, Initiativen auszulösen, Ideen für die ganze Branche zu nutzen und für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit im Betrieb und in der Öffentlichkeit zu werben.





Inhaltsverzeichnis Ausgabe 5/99 | Zurück zu unserer Homepage