Technik

Liebherr-Raupenbagger R 924 bei TP Bruetschy

Der Neue hat dazugelernt

Der Familienbetrieb TP Bruetschy hat kürzlich seinen Fuhrpark um einen Liebherr-Raupenbagger R 924 erweitert. Das Unternehmen ist in den Branchen Erdbewegung, Tiefbau sowie Abbruch tätig und hat bereits zehn Liebherr Maschinen im Einsatz. Die Investition in die neue Maschine bietet Bruetschy ein weiteres Plus an Vielseitigkeit und Leistungsfähigkeit.

TP Bruetschy hat seinen neuen Liebherr-Raupenbagger R 924 an die speziellen Anforderungen des eigenen Unternehmens angepasst. Zur Abdeckung unterschiedlichster Anwendungen hat TP Bruetschy die Maschine mit zahlreichen Anbauwerkzeugen ausgestattet, wie beispielsweise mit einem Abbruchhaken, zwei Tieflöffeln, einem Schwenktieflöffel, einem Sortiergreifer und einem Brecherlöffel. Die bei Liebherr-France SAS in Colmar entwickelte und produzierte Maschine ist mit einem gestreckten Monoblockausleger von 6m, einem Stiel von 3m und einem LC-Unterwagen mit 600mm breiten Bodenplatten ausgestattet. Der Unterwagen verfügt über ein verstärktes Abdeck- und Bodenblech für das Mittelstück. Zusätzlich zu diesen Vorrichtungen ist ein Kolbenstangenschutz für den Stielzylinder, ein Untergurtschutz für den Stiel und ein Kolbenstangenschutz für den Kippzylinder vorhanden. Diese Eigenschaften garantieren eine hohe Belastbarkeit der Komponenten in den verschiedensten und schwierigsten Einsatzbereichen.

Der R 924 ist mit dem vollautomatischen Schnellwechsler LIKUFIX ausgerüstet. Das System ermöglicht einen schnellen und sicheren Wechsel der Anbauwerkzeuge von der Kabine aus und steigert die Produktivität sowie die Sicherheit. Zudem wurde von Liebherr eine Sonderlackierung in den Unternehmensfarben von TP Bruetschy, d. h. in rot und blau, vorgenommen.

Neuer Bagger, altes Vertrauen

Der Erwerb des Liebherr-Raupenbaggers R 924 erfolgte im Rahmen einer Materialerneuerung. Der aus dem Jahr 1997 stammende R 902 hatte mehr als 14.000 Arbeitsstunden erreicht. „Unser Maschinenpark musste unbedingt verjüngt werden. Der R 902 hat seine Arbeit geleistet. Unsere Auszubildenden verwenden ihn heute ‚als Übungsobjekt‘“, erzählt Constant Bruetschy, der Leiter des Familienunternehmens. Im Rahmen dieses Vorhabens wurden verschiedene Hersteller kontaktiert. Mit einer individuell konfigurierten Lösung, die den kundenspezifischen Anforderungen und Wünschen entsprach, konnte sich Liebherr abheben.

Seit den 1970er-Jahren hat der Familienbetrieb Liebherr-Maschinen in seinem Fuhrpark und pflegt seither eine langjährige Partnerschaft mit dem lokalen Hersteller und der Vertriebsniederlassung in Colmar. „Schon mein Vater sagte: Wenn wir uns für Liebherr entscheiden, wählen wir Qualität, aber auch die Nähe zum Kundendienst und eine schnelle Verfügbarkeit von Ersatzteilen“, fügt Constant Bruetschy hinzu. Die Nähe der Niederlassung in Colmar ermöglicht leichte und schnelle Reaktionen auf die Anfragen des Kunden.

Raupenbagger
Der Liebherr-Raupenbagger R 924 ist mit zahlreichen Werkzeugen ausgestattet, darunter eines für Abbrucharbeiten.
 
Weitere Informationen