Schwerpunkt Persönliche Schutzausrüstung

Sicherheitsoverall mit integriertem Auffanggurt

Clevere Kombination

Auffanggurte müssen bequem und einfach zu verwenden sein. Nur dann werden sie auch gerne genutzt. Der Mammoth von Mark Save A Life ist ein ungewöhnlicher Auffanggurt, der genau das ermöglicht.

Arbeiten in der Höhe, in absturzgefährdeten Bereichen oder in Behältern - wenn keine kollektiven oder organisatorischen Schutzmaßnahmen getroffen werden können, dann kommt persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA) ins Spiel. In den meisten Fällen besteht sie aus einem Anschlagpunkt, einem Verbindungsmittel mit Falldämpfer und dem Auffanggurt. Wird diese Ausrüstung sorgfältig geplant, installiert und verwendet, verhindert sie den Worst Case – den Absturz – und oft sogar jegliche Verletzungen. Klingt einfach, aber warum kommt es trotzdem immer wieder zu brenzligen Situationen und schweren Unfällen?

Auffanggurt kombiniert mit Warnschutzbekleidung
In der Ausführung High-Vis vereint der Mammoth Auffanggurt und Warnschutzbekleidung.

Unterschätzte Gefahren

Meistens wird die Absturzgefahr unter- und die persönlichen Fähigkeiten überschätzt. Hand aufs Herz: Sind Sie nicht auch schon mal hochgeklettert, haben sich über die Absperrung hinausgelehnt oder sich nahe an die Dachkante gewagt? Es ging wahrscheinlich nur um wenige Handgriffe. Deswegen einen Gurt anziehen? Das wäre wohl übertrieben und sie haben „ja eh aufgepasst“. Richtet sich der Fokus aber dann auf die eigentliche Tätigkeit, wird die Absturzgefahr ausgeblendet. Nun funktioniert es nicht gleich, die Schraube klemmt, ein Schritt zur Seite und schon ist es geschehen. Nur mit einfach verwendbarer und bequemer Ausrüstung können solche Situationen im Ansatz verhindert werden. Ein Auffanggurt, der in wenigen Sekunden angelegt ist und nicht drückt, scheuert oder verrutscht, ist die Basis für sicheres Arbeiten in der Höhe.

Simple Anwendung

Die österreichische Firma Mark Save A Life hat mit dem Mammoth einen solchen Gurt entwickelt. Genauer gesagt handelt es sich um eine Kombination aus Auffanggurt und Overall. Die Gurtbänder sind auf den Overall aufgenäht und bleiben daher wo sie hingehören. Aus dem Aufbewahrungsbeutel ziehen, einmal ausschütteln und schon ist er bereit zum Anziehen. Das lästige Entwirren des Bändersalats, wie es bei herkömmlichen Gurten oft der Fall ist, bleibt damit erspart. Aus robustem Baumwoll-Polyester-Mischgewebe gefertigt, kann der Mammoth bei Bedarf den ganzen Tag getragen werden, ohne dass er auffällt. Einstellbare Gurte und Stretch-Elemente machen ihn genauso bequem wie moderne Arbeitsbekleidung. In den Farben Orange oder Gelb mit Reflektorstreifen erfüllt er die Anforderungen für Warnschutzbekleidung nach EN 20471.

Kein Hängetrauma

Der Komfort des Mammoth zeigt sich auch, wenn Arbeiten im Gurt sitzend zu erledigen sind. Das Körpergewicht wird durch den Overall auf eine große Fläche verteilt. Herkömmliche Beingurte, welche nach längerem Hängen im Gurt den Blutkreislauf beeinträchtigen können, gibt es beim Mammoth nicht. Ein Hängetrauma z.B. nach einem Absturz ist mit dem Mammoth kein Thema. Für die Rettung nach Abstürzen entwickelt Mark Save A Life ebenso einfach zu bedienende Abseil- und Rettungsgeräte. Solche Rettungsgeräte müssen bereitgestellt werden, wenn Arbeiten in der Höhe verrichtet werden.

Auffanggurt
Ein Auffanggurt, der einfach anzuziehen ist.
 
Weitere Informationen