Termine

Europäisches Steinfestival in Freiburg

Altes Handwerk mit Zukunft

Im Eschholzpark in Freiburg fand in diesem Jahr das 14. europäische Steinfestival statt. Mehr als 140 Steinmetze aus 18 Ländern kamen zum sechsten Mal nach Freiburg, um ihr Können öffentlich unter Beweis zu stellen. Mit seinem weltbekannten Münster besteht in Freiburg eine langjährige und enge Verbindung zum Berufsfeld der Steinmetze.

Die Friedrich-Weinbrenner-Gewerbeschule bildet Steinmetze aus und stellt den idealen Partner für dieses Ereignis dar, das im Wechsel mit anderen Städten alle 3 Jahre von der Friedrich-Weinbrenner-Gewerbeschule veranstaltet wird. An zwei Tagen hatten die überwiegend jungen Künstler Gelegenheit, ihre Ideen individuell unter anderem zum Thema Flora und Fauna an einem 30 x 30 x 20 cm großen Sandstein-Quader aus regionaler Gewinnung mittels Hammer und Meißel umzusetzen. So konnten sie ihr handwerkliches Können unter Beweis stellen. Der Erfahrungsaustausch und das gegenseitige Kennenlernen von jungen europäischen Steinmetzen stand dabei im Vordergrund.

Werkzeuge
Hier ist Handwerkskunst gefragt.

Vor Ort mit dem Audiomobil

Die BG RCI nahm mit einem Audiomobil an der Veranstaltung teil und bot Besuchern und Teilnehmern Gelegenheit, sich zu Themen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes zu informieren. Dieses Angebot wurde reichlich in Anspruch genommen, um sich über das eigene Hörvermögen einen Überblick zu verschaffen. Viele Besucher und Teilnehmer des Steinfestivals zeigten großes Interesse an den Präventionsthemen Lärm und Staub und hatten Fragen zur gesetzlichen Unfallversicherung. Zum Abschluss des Festivals wurden die besten Arbeiten von einer Fachjury prämiert und im Anschluss daran alle Arbeiten in einer öffentlichen Versteigerung den Besucherinnen und Besuchern zum Kauf angeboten. Der Erlös der Versteigerung dient der Finanzierung von berufsbezogenen Projekten im Rahmen der Lehrlingsausbildung. Auch dies war ein Grund, dass Liebhaber mitunter für einzelne Exponate kräftig in die Tasche griffen. Das Steinfestival erwies sich wieder einmal als eine gelungene Veranstaltung, bei der das interessierte Publikum an der Entstehung der Kunstwerke teilhaben und ein altes Handwerk hautnah erleben konnte. Ein idealer Treffpunkt, um sich mit dem Steinmetzhandwerk auseinanderzusetzen und die Entstehung der Skulpturen vom rohen Stein bis zur fertigen Arbeit mitzuverfolgen. Im nächsten Jahr wird das Steinfestival in Straßburg stattfinden.

Gerhard Czuck

Audiomobil, ein Fahrzeug für Gehörvorsorge
Auch die BG RCI war vertreten.