Technik

Transport-, Lager- und Sammelbehälter für Wasser

Cemo hat das richtige Gefäß

So unterschiedlich wie die Einsatzbedingungen, so verschieden sind auch die Anforderungen an Wasserbehälter. Der Weinstädter Hersteller Cemo, Spezialist für Transport- und Lagerbehälter, verfügt daher über ein besonders breites Produktprogramm: Es reicht vom klassischen GFK- und Polyethylen(PE)-Transportfass über Regenwassertanks und Lagerbehälter bis hin zu Großraumwannen.

Sicherer Transport

Wasser ist ein nicht gerade leichter Stoff; der Gesetzgeber schreibt Mindest-Transportsicherung vor, bei Verstoß drohen drastische Strafen. Alle Cemo-Transportbehälter sind daher mit Zurrpunkten, Führungslinien für Gurte oder stabilen Auflagebalken ausgestattet. Als Zubehör gibt es Gummiunterlagen, die den Kraftschluss von Ladung zu Ladefläche erhöhen und so Zurrgurte einsparen können. Optionale Schwallwände vermindern ein gefährliches Schwappen des Inhalts bei teilgefüllten Behältern.

Für den Transport kommen im Allgemeinen ovale, koffer- und kastenförmige GFK- oder Polyethylenbehälter infrage. Die GFK-Standardfässer gibt es als Kofferaufsatz mit 300 bis 15.000 l Inhalt, die Ovalversion mit 600 bis 10.000 l. Bei Schäden an GFK-Wandungen erlaubt ein Reparaturset die schnelle Instandsetzung. Für kleinere Transporte stehen auch Kastenbehälter mit 200 bis 600 l zur Verfügung. Zubehör wie Pumpen mit Benzin- oder Hydraulikantrieb erlauben schnelles Füllen und Entleeren, der Brausevorsatz schonendes Bewässern. Passgenaue Aufsatztanks für Unimog, Multicar usw. mit 1.000 bis 6.000 l Inhalt in GFK bzw. 600 bis 2.000 l in PE runden das mobile Programm ab.

Wasserspeicher auf Lkw
Fahrzeugspezifische Fässer in ovaler oder Koffer-Ausführung bieten optimale Ladeflächennutzung.

Sauber lagern

Bei Lagertanks steht die Dauerhaltbarkeit im Vordergrund – das Material muss also aggressiver UV-Strahlung über Jahre ohne Versprödung widerstehen. Zweiter wichtiger Punkt: Das Wasser (und damit der Tank) muss sauber bleiben. In diesem Fall ist die mögliche Algenbildung im Behälter zu beachten. Alle Cemo-Lagerbehälter sind eingefärbt und filtern so das für ein Algenwachstum nötige Licht aus. Gleichzeitig eliminiert der Farbstoff das UV-Licht. Als Werkstoffe kommen der äußerst robuste, über Jahrzehnte haltbare Glasfaserkunststoff zum Einsatz sowie das preiswertere, aber nicht ganz so robuste Polyethylen.

Grundsätzlich eignen sich alle UV-beständigen GFK-Transportbehälter auch zu Lagerzwecken. Es gibt sie auch mit eingefärbter Wandung mit 200 bis 15.500 l. Für weniger anspruchsvolle Einsätze wie überdachte Unterstände stehen eingefärbte PE-Behälter mit und ohne Bandagen aus verzinktem Stahl zur Verfügung. Die Größe reicht von 750 bis 5.000 l, eine Kopplung per Zwei-Zoll-Rohr zum Batterietank für größere Mengen ist vorgesehen. Zubehör wie Inhaltsanzeige und diverse Anschlussvarianten ergänzen das Tankprogramm.

Regenwassernutzung

Kann man Regenwasser vor Ort auffangen und speichern, ist das eine interessante Möglichkeit, Kosten zu sparen. Um auch Platz zu sparen, werden solche Tanks unterirdisch installiert. Hier kann durch kluge Tankgeometrie bei gleichzeitig verbesserter Druckbeständigkeit bis zu 40 Prozent Aushub eingespart werden. Die Sammeltanks sind so optimiert, dass sie sowohl dem Erddruck wie auch Radlasten von bis zu 600 kg widerstehen können, sie lassen sich daher problemlos unter Pkw-Zufahrten installieren.

Wasserspeicher
Regenwasser sammeln spart viel Geld. Cemo bietet Wasserspeicher mit variablem Domschacht, die bis zu 600 kg Radlast aushalten. Daher können sie z.B. auch unter Zufahrten installiert werden.
 
Weitere Informationen