Industrienachrichten

Bundesverkehrsminister eröffnet Zusatzwettbewerb auf der IAA

25 Jahre „Deutschlands beste Autofahrer“

Der Wettbewerb „Deutschlands beste Autofahrer“ feiert in diesem Jahr Jubiläum: Bereits zum 25. Mal konnten die teilnehmenden Männer und Frauen ihr fahrerisches Können unter Beweis stellen. Diese lange Laufzeit und insgesamt knapp 40.000 Teilnehmer machen „Deutschlands beste Autofahrer“ zu Europas größter Fahrsicherheitsaktion. Der beliebte Wettbewerb, der von AutoBild, dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR) und weiteren Kooperationspartnern durchgeführt wird, steht traditionell unter der Schirmherrschaft des amtierenden Bundesverkehrsministers.

Im Rahmen der diesjährigen Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt boten AutoBild, der DVR und das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) zum 25-jährigen Bestehen der Fahrsicherheitsaktion einen Zusatzwettbewerb an. Die Messebesucher hatten bei der „IAA Challenge“ die Möglichkeit, sich vier Wettbewerbsübungen zu stellen. Dabei stand zunächst die Theorie auf dem Programm: Es galt, 30 Fragen eines Führerscheinbogens auszufüllen. Erst danach ging es ans Steuer. Die erste fahrpraktische Übung umfasste das Einparken nach links und rechts. Beim „Auto-Dart“ kam es auf punktgenaues Parken und das richtige Gefühl für die Abmessung eines Fahrzeugs an. Dynamisch wurde es dann beim Bremsen und Ausweichen auf einer Gleitfläche, die winterlichen Straßenverhältnissen entspricht.

Hindernisparcours für Pkw
 
Weitere Informationen

dvr-Logo

Deutscher Verkehrssicherheitsrat (DVR)

www.dvr.de